Galileo Gymnasium Berlin

Schule wie sie sein soll – mit dem Schüler im Mittelpunkt, kleine Klassen, enge Verzahnung von Praxis und Theorie, Begabungen erkennen und entwickeln, engagierte und erfahrene Lehrer. Das Galileo Gymnasium in Berlin-Wilmersdorf öffnete zum Schuljahr 2011/2012 seine Tore und geht nun bald in das zweite Jahr.

Das Galileo Gymnasium ist eine Schule für aufgeweckte Schülerinnen und Schüler, das Profil der Schule beruht auf den drei Säulen Reformpädagogik, Praxisbezug und Hochbegabung. Lernen fürs Leben wird hier zur täglich erlebten Schulpraxis.

Galileo Gymnasium Berlin Gymnasien Bildung mit Niveau. Lust am Lernen.

Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler gerne zur Schule gehen. Sie sollen die erforderlichen Kompetenzen für den Mittleren Schulabschluss und die allgemeine Hochschulreife, sowie Schlüsselkompetenzen für ihren weiteren Lebensweg erwerben. Dabei ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler Lust am Lernen haben, ihre Begabungen entfalten, Verantwortung übernehmen, Aufgaben im Team und selbständig gut lösen, ein gesundes Selbstbewusstsein und ein treffendes Selbstbild entwickeln sowie andere in ihren Eigenarten verstehen und respektieren.

Am Galileo Gymnasium wird besonderer Wert darauf gelegt, dass Schülerinnen und Schüler zugrunde liegende Gesetzmäßigkeiten verstehen, statt Inhalte ständig zu wiederholen. Im Unterricht werden die Fähigkeiten der Kinder, wie Interesse an Thementiefe, Erkennen abstrakter Zusammenhänge, Übertragung erworbener Strategien auf neue Aufgabengebiete oder die Fähigkeit zum vernetzten Denken und Verknüpfungsgeschwindigkeit genutzt.

Das Galileo Gymnasium verfolgt das Konzept der integrierten Wissens- und Kompetenzvermittlung. Der Kompetenzerwerb richtet sich nach dem Berliner Lehrplan. Entsprechend des Schulprofils werden Unterrichtsfächer (z.B. Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Geographie) verschiedenen Lernbereichen (z.B. Gesellschaft) zugeordnet. Die entsprechenden Lernziele werden im Kontext praxisbezogener Aufgaben vermittelt (z.B. Verständnis eigener und anderer Werte und Verhaltensweisen aus der Geschichte, Erarbeitung und Anwendung von Verhaltensregeln an der Schule, Mitarbeit in sozialen Initiativen, o.a.). Diese spannenden, und lebensnahen Aufgaben werden von den Lehrerinnen und Lehrern in enger Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern entwickelt. Inhalte des Lehrplans, die so nicht zu vermitteln sind, werden konventionell fächerbezogen erarbeitet.

Galileo Gymnasium Berlin Gymnasien Schulleben

Ausgleich zum Unterricht finden die Schülerinnen und Schüler in den Offenen Arbeitszeiten, den 20-minütigen Pausen, Arbeitsgemeinschaften oder bei gemeinsamen, schulischen und außerschulischen Ausflügen. Die Pausen werden lang genug gehalten,
um den notwendigen Wechsel von Anspannung und Entspannung zu ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, die Pausen auf dem Hof hinter der Schule zu verbringen, Tischtennis zu spielen oder sich in eine der Sitzecken zurückzuziehen und
abzuschalten.

Highlights im ersten Schuljahr waren zum Beispiel die gemeinsame Schulgestaltung, Ausflug in den Kletterwald, Projekt: Modewoche, Besuch der Langen Nacht der Museen und anderer Ausstellungen, Wikipedia-Projekt, Schulsong, Projekttage in den Schulferien, die Übernachtung in der Schule, die kleine Bildungsfahrt, gemeinsame Kinobesuche oder der Besuch auf dem 7xjung Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt.

Auf der Website der Schule berichten Schüler in der Rubrik „Schulleben“.

Galileo Gymnasium bekommt die Note 1,7 im ersten Schulhalbjahr 2011/2012

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer haben die Arbeit im ersten Schulhalbjahr benotet. Die Gesamtzufriedenheit der 18 Schülerinnen und Schüler liegt bei der beachtlichen Schulnote 1,8. Die Eltern sind mit Note 1,7 sogar noch etwas zufriedener. Besonders gelobt wurden das Engagement der Lehrkräfte, die individuell auf die Kinder eingehen, sowie das gute soziale Klima und die großzügige Raumausstattung. Die Schule hat einen Schulalltag entwickelt, in dem Kinder sich schulisch und sozial ausgesprochen gut entwickeln. Ein halbes Jahr nach Gründung haben sich die Erwartungen aller mehr als erfüllt.

Schuljahr 2012/2013

Um als Schülerin oder Schüler am Galileo Gymnasium aufgenommen zu werden, ist der Gesamteindruck entscheidend. Dieser setzt sich zusammen aus dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen, einem persönliches Gespräch, einem Intelligenztest und der Förderprognose.

Wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler mit Eigenmotivation den grundsätzlichen Willen zur Selbstorganisation haben und sich auf das überschaubare Miteinander an einer kleinen Schule einlassen möchten. Die individuelle Betreuung am Galileo Gymnasium ist zentral für den Lernerfolg. Am Galileo Gymnasium geht sozusagen kein Schüler „durch die Lappen“. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass sich niemand „durchmogeln“ kann.

Von den Eltern wird ein grundsätzliches Bekenntnis zum Schulkonzept und die Bereitschaft, sich einzubringen, erwartet.

Galileo Gymnasium Berlin Gymnasien Der nächste Informationsabend findet am 4. Mai 2012 um 18.15 Uhr in den Schulräumen des Galileo Gymnasiums in der Schlangenbader Straße 31 in 14197 Berlin-Wilmersdorf statt.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.galileo-gymnasium.de

Telefon: 0157 85606021
E-Mail: info[at]galileo-gymnasium.de

Dein Kommentar

wissensschule.de ist ein Projekt von BEO-M. Alle Rechte vorbehalten.