Hausarbeiten auf Universitätsniveau

Hausarbeiten auf Universitätsniveau Allgemeines Studium

Auch an einer Universität kann es vorkommen, dass Hausaufgaben eingefordert werden. So gibt es Studiengänge, in denen Hausaufgaben ein ständiger Begleiter sind, aber auch solche in denen nie, auch nur eine erbracht werden muss. Gerade Studiengänge mit naturwissenschaftlichem Hintergrund sind äußerst Hausaufgabenlastgig, da hier gerade in der Experimentierzeit viele Protokolle anfallen, die von den Studenten in ihrer Freizeit erledigt werden müssen. Ob Hausaufgaben mitgegeben werden, hängt wie so vieles, immer vom verantwortlichen Professor ab. Es gibt aber auch Studiengänge in denen, genau eine Hausarbeit für das Semester aufgegeben wird, welche auch erbracht werden muss, um für diesen Kurs zur Prüfung zugelassen zu werden. Meist geht es darum, damit nachzuweisen, dass etwas Grundlegendes, dass in diesem Kurs vermittelt werden sollte, vom Stunden verstanden wurde. Viele Studenten begehen dabei den Fehler, diese Hausaufgaben zu unterschätzen und zögern die Erledigung bis kurz vor den Abgabetermin heraus, weil sie glauben diese einfach und schnell fertig zu bekommen. Dem ist aber in den meisten Fällen nicht so, denn auch in den Hausaufgaben, müssen wissenschaftliche Standards eingehalten werden und wer damit wenig oder gar keine Erfahrungen hat, wird sich schwer tun. Darin liegt auch der Grund warum sich viele Stundenten Ihre Hausarbeiten schreiben lassen, indem diese auf einen Ghostwriter zurück greifen, welcher in kurzer Zeit ihr Problem aus der Welt schafft und die Stundeten wieder ruhiger schlafen lässt. Eine Ghostwriter Hausarbeit ist der Weg zum Erfolg, denn dabei handelt es sich um Profis, die sehr genau wissen, wie wissenschaftliche Arbeiten zu schreiben sind.

Wozu Hausarbeiten?

Das Schreiben von Hausarbeiten dient nicht nur dazu, sich mit dem Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten vertraut zu machen, ist aber einer der Hauptgründe dafür. Wer viele Hausaufgaben innerhalb seines Studiums bewältigen muss, hat einen Vorteil gegenüber den Studiengängen, in denen Hausarbeiten ein Fremdwort ist und dies macht sich spätestens in der Abschlussprüfung bemerkbar. Hausaufgaben zwingen aber zusätzlich Studenten dazu, sich mit einem Thema besonders intensiv zu beschäftigen, weshalb oft Grundlegendes, mit Hausaufgaben abgedeckt wird. Wem in einem Studiengang viele Hausaufgaben zugeteilt werden, dem soll eine gewissen Routine antrainiert werden. Hausaufgaben sind fast immer mit einen großen Zeitaufwand verbunden, wenn gleich sie aber in keinem Maßstab zu Examen oder ähnlichen Prüfungen stehen. Dennoch müssen Hausarbeiten vom Studenten konzipiert und sehr gut durchdacht werden. Es gehört auch zu einer Hausarbeit, sich sehr viel Informationen zu besorgen, durchzulesen und strukturiert wiederzugeben. Zudem ist auf eine strenge äußere Form zu achten. Diese kann sich zwischen den Universitäten zwar leicht unterscheiden, aber grundsätzlich gilt es, zumindest eine Form einzuhalten. Deshalb sollten Sie beim Erledigen Ihrer Hausarbeiten die folgenden Schritte einhalten.

Was in einer Hausarbeit vorhanden sein muss

  • Anfertigen eines Titelblattes
  • Anlegen eines Inhaltsverzeichnisses der Hausarbeit
  • Schreiben einer Einleitung
  • Schreiben des Hauptteils
  • Schluss mit Fazit verfassen
  • Bild, Literatur und Quellenverzeichnis anlegen

Die Formatierung der Hausarbeit

  • Wahlweise die Schriftarten in Time New Roman in Größe 12 oder Arial in Größe 11
  • Einen Zeilenabstand in der Größe 1.5
  • Die Ränder oben und unten in der Größe 2.5
  • Die Ränder an den Seiten in der Größe 3
  • Das Absatzformat sollte im Blocksatz sein, wobei dabei auf Trennung zu achten ist
  • Fußnoten sind in der Größe 10 zu schreiben
  • Alle Seiten müssen nummeriert werden außer das Titelblatt

Was gehört inhaltlich in eine Hausarbeit?

Bevor Sie beginnen Ihre Hausarbeit zu schreiben, gibt es noch einige Schritte der Vorbereitung, welche einzuhalten sind. So müssen Sie, wenn nicht vielleicht ein Thema vorgegeben wurde, sich über eines genau Gedanken machen. Dabei ist es wichtig den vorgegeben Rahmen genau einzuhalten oder Sie laufen Gefahr, an den Anforderungen vorbei zuschreiben. Rufen Sie sich ins Gedächtnis, welche Fragen, in den Seminaren dazu behandelt wurden. Gab es dazu bestimmte Diskussionspunkte oder Referatsthemen. Wenn Sie ausreichend Spielraum haben, suchen Sie sich ein Thema, an dem Sie Interesse haben, denn dann fällt Ihnen die Hausarbeit sehr viel leichter. Im nächsten Schritt, nachdem Ihr Thema nun einmal fest steht, müssen Sie sich auf die Suche nach der richtigen Literatur begeben.

  • In der Einleitung sollten Sie Ihr Thema vorstellen und einen Einblick darüber geben, was den Leser auf den kommenden Seiten erwartet. Geben Sie hier auf Ihre Gründe dafür an, weshalb Sie sich für das eine oder das andere Thema entschieden haben. Gründe sollten keines Fall persönlicher Natur sein, selbst wenn Sie es sind. Formulieren Sie eine wissenschaftliche Frage, an der sie sich im Hauptteil abarbeiten werden.
  • Im Hauptteil entwickeln Sie Argumentationen, welche Sie aus Ihrer Literatur erarbeiten konnten, um wie bereits erwähnt Ihre wissenschaftliche Frage zu beantworten. Werten Sie an dieser Stelle Ihre, Forschungsergebnisse aus und erklären Sie genau, wie sie zu bestimmten Annahmen gekommen sind.
  • Zum Fazit und damit zur konkreten Beantwortung Ihrer wissenschaftlichen Frage, kommen Sie im Schlussteil, deshalb sollte dieser auch immer gut mit der Einleitung abgestimmt werden. Deshalb schreiben die meisten beides am Ende zusammen. Fassen Sie noch einmal alles, was Sie im Hauptteil erarbeiten konnten, kurz zusammen und führen Sie so Ihre Argumente zu einer eine Antwort.

Dein Kommentar

wissensschule.de ist ein Projekt von BEO-M. Alle Rechte vorbehalten.