Heidelberger Kinderuni im Netz

Kinder sind von Natur aus neugierig und wissensdurstig. Überall, wo es etwas zu erfahren, erforschen, erdenken, ergründen gibt, sind sie mit Feuereifer dabei. Sofern man sie lässt und dazu ermuntert. Dass Kinder gar nicht so lernunwillig sind, wie man seit manch einer Studie vielleicht befürchtete, zeigt der große Erfolg, den die Kinderunis landauf landab zu verzeichnen haben.

Bisher glichen die Kinderunis aber oft dem Frontalunterricht alter Schule und den Vorlesungsgepflogenheiten der Universitäten. Doch Kinder wollen eingebunden sein. Sie wollen selbst mitteilen, was sie wissen, sich mit einmischen, nachfragen, mitgestalten.

Deshalb gibt es seit dem Januar 2004 die erste Kinderuni im Netz. Hier wird Mitmachen großgeschrieben.

Grundlage des bereit gestellten Wissens bilden die Vorlesungen der Heidelberger Kinderuni, die fürs Netz aufbereitet und illustriert werden. Diese Arbeit übernimmt die Erwachsenenredaktion bestehend aus der Journalistin Kirsten Baumbusch, der Kinderbuchautorin und Geisteswissenschaftlerin Andrea Liebers und dem Naturwissenschaftler Stefan Zeeh. Dann kommt die Kinderredaktion zum Zug. Die Kinder, die sich auf einen Aufruf der Heidelberger Zeitung gemeldet haben, prüfen die Texte der Erwachsenen, ob sie für Kinder auch wirklich verständlich sind. Als kleine Wissenschaftsjournalisten wirken sie zudem kräftig bei der Ausweitung der Themenpalette mit und gehen auf Reportagetour. Sie besuchten beispielsweise eine Fabrik, in der Gelatine für Gummibärchen hergestellt wird oder interviewten Schüler einer Klinikschule. Die Kinder-Redakteure sammelten Hintergrundinformationen zum Thema Fossilien und Rechtschreibschwäche und verfassten auch dazu kurze Beiträge.

Im Forum können Kinder von 8 bis 12 Jahren aktiv an der Gestaltung der Kinderuni im Netz mitmachen. Welche Themen sie gerne noch behandelt hätten, können sie hier loswerden. Zu allen nur denkbaren Gebieten können Fragen gestellt werden, die sich entweder die Kinder gegenseitig beantworten oder die die Erwachsenen für sie recherchieren.

In der Schreibwerkstatt im Netz wird der Kreativität Tür und Tor geöffnet. Hier können die Kinder ihr erworbenes Wissen in spannende Erzählungen umsetzen. Die Kinderuni im Netz ist für alle zugänglich.

Das Projekt entstand aus einer Zusammenarbeit der Rhein-Neckar-Zeitung und der Universität Heidelberg und wurde möglich gemacht durch das Regiosponsering der SAP.

Die Internet-Adresse lautet:

www.kinder-hd-uni.de

Leave a reply