Abenteuer Auslandsaufenthalt – Internationale Tage in Krefeld und Mönchengladbach

Internationale Tage
Foto: Die internationalen Tage an der Hochschule Niederrhein.

Ein Semester in Asien oder Südamerika studieren, ein Fachpraktikum in den USA oder Australien machen oder sich in einem Workcamp engagieren – es gibt viele Möglichkeiten für Studierende Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Um einen Überblick zu geben, veranstaltet die Hochschule Niederrhein am 23. und 24. Mai die Internationalen Tage. Dabei bietet das Akademische Auslandsamt der Hochschule den Studierenden die Chance, sich über alle notwendigen Vorbereitungen und Voraussetzungen zu informieren, um die geografischen und bürokratischen Grenzen zu überwinden und den Schritt ins Ausland zu wagen.

„Man gewinnt einen Vorsprung gegenüber Bewerbern ohne diese Erfahrungen. Außerdem stärkt ein Auslandsaufenthalt die Sprachkompetenz und die Persönlichkeit”, erklärt Margot Timmer, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes, die Bedeutung eines Auslandssemesters.

Am Mittwoch, 23. Mai, können sich Studierende im J-Gebäude am Campus Krefeld Süd beraten lassen, am Donnerstag, 24. Mai, im Gebäude Z am Campus Mönchengladbach. Hierfür stehen von 11 bis 17 Uhr Vertreter von GOstralia, IEC, AIFS Educational, College Contact, Praktikawelten, TravelWorks und magoo international zur Verfügung.

Das Akademische Auslandsamt der Hochschule beantwortet Fragen zu Bewerbungsvoraussetzungen, Anmeldefristen, Kosten und Bewerbungsmodalitäten. Zusätzlich geben die Beraterinnen und Berater Tipps zu Fördermöglichkeiten und Stipendien. Neben den Informationsständen werden auch Fachvorträge zu einzelnen Themenschwerpunkten angeboten. Die Vorträge in Krefeld finden im J-Gebäude, Raum JE17 statt, in Mönchengladbach im Gebäude Z, Raum Z134b. Das gesamte Vortragsprogramm finden Sie hier: www.hs-niederrhein.de/internationale-tage

Sorry, comments are closed for this post.