Aktion Mensch – Vorlesen für alle Kinder

5 Tipps für inklusives Vorlesen

Vorlesen kann Inklusion in vielerlei Hinsicht unterstützen und ist für die Entwicklung aller Kinder wichtig. Es ist ein Erlebnis, an dem alle Kinder teilhaben können und bei dem mithilfe von kreativer Gestaltung und Interaktion dafür gesorgt werden kann, dass kein Kind ausgeschlossen oder benachteiligt wird – das gilt besonders, wenn Kindern in kleinen oder größeren Gruppen vorgelesen wird. Wir geben Ihnen Anregungen, wie das Vorlesen für Kinder mit und ohne Besonderheiten zu einem Erlebnis wird.

1. Eine Gemeinschaft bilden

Anders als beim stillen Lesen ist das Vorlesen ein Gemeinschaftserlebnis. Alle Kinder – ganz gleich welche Voraussetzungen sie mitbringen – lieben es in andere Welten einzutauchen. Beim Vorlesen erleben die Kinder zusammen die Geschichte. Schaffen Sie eine warme und entspannte Atmosphäre, die es den Kindern ermöglicht Ihrer Lesung aufmerksam zu folgen. Möchten sie lieber sitzen oder liegen? Ist die Stimmung entspannt oder kann zum Beispiel durch eine kleine Achtsamkeitsübung Ruhe in die Gruppe gebracht werden?

2. Voller Körpereinsatz

Verschiedene Tonlagen und stimmliche Mittel machen das Zuhören interessanter und helfen Kindern, bei denen die Aufmerksamkeit schnell nachlässt, die Konzentration zu halten. Gestik und Mimik können wirksam eingesetzt werden, um es Kindern mit sprachlichen Hürden zu erleichtern der Geschichte zu folgen. Als Vorleser_in können Sie Eigenschaften der Akteure durch Gesten und Gesichtsausdrücke verdeutlichen und auch die Stimmung und Emotion an die Zuhörer weitergeben.

3. Interaktion und Spaß

Die Atmosphäre einer Geschichte und deren Handlungsort und -zeit können auch in die Lesung integriert werden: Gibt es vielleicht eine Möglichkeit den Kindern zu zeigen, dass es in der Geschichte gerade regnet? Oder dass die Geschichte in einem Wald spielt?

Dazu können mit den Kindern zusammen Hilfsmittel entdeckt oder gebastelt werden. Zum Beispiel kann ein Regenmacher gebaut werden, um den Regen darzustellen und es wird mit Papier geraschelt, um die Blätter im Wald nachzuahmen. Werden den Kindern direkte Fragen gestellt, können sie noch stärker an der Geschichte teilhaben und sogar mitwirken.

4. Jedes Kind kann vorlesen

Jedem Kind kann die Möglichkeit gegeben werden auch selbst vorzulesen. Mithilfe von Unterstützung durch Lehrer_innen und Eltern können auch Kinder mit Einschränkungen ihr Lieblingsbuch so vorbereiten, dass sie ein positives Vorleseerlebnis haben. Und auch untereinander können die Kinder sich unterstützen. Zum Beispiel kann ein Leseprofi einem Kind vorlesen, dass noch Schwierigkeiten hat. Das fördert zusätzlich den Zusammenhalt und das Verständnis von Inklusion in der Gruppe und ermutigt alle Kinder, sich mit neuen Geschichten auseinanderzusetzen.

5. Vorlesen mit allen Sinnen

Mal die Augen schließen und nur zuhören. Die Ohren zuhalten und nur anhand der Mimik und Gestik Stimmungen wahrnehmen. Kinder mit besonderen Voraussetzungen, beispielsweise durch eine Sehbehinderung oder Hörschwäche, erleben Geschichten auf unterschiedliche Arten. Durch kleine Übungen können Sie Kindern verdeutlichen, welche unterschiedlichen Arten des Lesens und Vorlesens es gibt. Wie fühlt sich die Blindenschrift an? Hilft eine Ohrmuschel aus Pappe dabei den oder die Vorleser_in zu verstehen, wenn er oder sie flüstert? Fördern Sie Inklusion und Verständnis in Ihrer Kindergruppe!

Die Aktion Mensch setzt sich seit jeher für die gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft ein, ohne Einschränkung für alle Menschen. Der Ansatz bereits Kindern zu vermitteln „Wir sind alle gleich viel wert“, „Wir halten zusammen“, hilft dabei Inklusion und ein respektvolles Miteinander von Beginn an zu fördern.

Unsere pädagogischen Materialien bieten die Möglichkeit Inklusion für Kinder erlebbar zu machen. In unserem Leuchtturm-Projekt Band 5 der Bunte Bande Geschichten „Das gestohlene Fahrrad“ werden Alltagssprache, Leichte Sprache und Brailleschrift in einem Buch vereint. Außerdem gibt es die Bunte Bande als Hörbücher, barrierefreien PDFs und auch als Musical.

Alle Informationen rund um die Bunte Bande der Aktion Mensch finden Sie hier: https://www.aktion-mensch.de/inklusion/bildung/impulse/inklusion-material/bunte-bande.html

 

Sorry, comments are closed for this post.