Bekleidungstechnik an der FH Niederrhein – mein Erfahrungsbericht

Bekleidungstechnik an der FH Niederrhein - mein Erfahrungsbericht Erfahrungsberichte
© berc – Fotolia.com

Ich studiere zurzeit an der FH Niederrhein Bekleidungstechnik mit dem Schwerpunkt Produktentwicklung im 2ten Semester.
Voraussetzung für dieses Studium ist Fachabitur, NC liegt bei 2,1.  Ansonsten muss man sich nur normal einschreiben. Hierbei handelt es wie üblich um ein Bachelor-Studium mit der Möglichkeit den Master ebenfalls zu absolvieren.

Fächer, die diesen Studiengang abdecken sind: Bekleidungskonstruktion (HK =Herrenbekleidung, DOB= Damenoberbekleidung), Chemie, Physik, Mechanik und Textile Werkstoffe und vieles mehr. Im ersten Semester werden die Studenten in Gruppen eingeteilt und somit ergeben sich zwei Möglichkeiten wie das erste Semester aussieht, entweder nur Vorlesungen oder aber Vorlesungen und Praktika.

In den ersten beiden Semestern muss man drei interne Praktika absolvieren in Chemie, Physik und Textile Werkstoffe. Zudem muss man im 5ten Semester ein berufsbezogenes Praktikum machen, hierbei hat man freie Auswahl, sodass man auch im Ausland sein Semester verbringen kann. Zudem entscheidet man sich im dritten Semester für den Schwerpunkt Herrenbekleidung oder Damenoberbekleidung.

Die Fachhochschule bietet neben einer großen Bibliothek, einer leckeren Mensa auch sportliche Aktivitäten an, beispielsweise Badminton, Volleyball, Yoga etc.

Ich persönlich vermisse in den ersten Semestern ein wenig die praktische Arbeit, aber ich bin trotz alledem sehr zufrieden und freue mich darauf, wenn wir endlich an die Nähmaschinen können.

Ich empfehle jedem kreativen Kopf sich dieses Studium zu Herzen zu nehmen, auch wenn die ersten beiden Semester eher Theorie abdecken, aber am Ende des Studiums steht einem die ganze Welt offen.

Zum Studiengang

Dein Kommentar

wissensschule.de ist ein Projekt von BEO-M. Alle Rechte vorbehalten.