Bewerbung zum Wintersemester gestartet: HS Niederrhein erweitert das Angebot

Neubau-J

Ab sofort können sich Studieninteressierte zum Wintersemester 2018/19 an der Hochschule Niederrhein bewerben. Bis zum 15. Juli ist das Online-Verfahren für insgesamt 60 Bachelorstudiengänge und  29 Masterstudiengänge geöffnet. Zum Wintersemester, welches am 24. September offiziell beginnt, gibt es auch neue Studiengänge.

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wird erstmals ein komplett englischsprachiger Masterstudiengang angeboten. Der Master International Management soll auf Tätigkeiten im internationalen Unternehmensmanagement vorbereiten. „Die Studierenden werden befähigt, Vorgänge und Probleme der Wirtschaftspraxis im internationalen Umfeld zu erkennen und zu analysieren, ökonomisch begründete Lösungen zu erarbeiten und dabei auch außerfachliche Bezüge zu beachten“, sagt Studiengangleiter Professor Martin Wenke. Der Studiengang richtet sich an Interessierte, die bereits erfolgreich einen Bachelor- oder einen gleichwertigen Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung abgeschlossen haben und gute bis sehr gute Englischkenntnisse vorweisen können.

Am Fachbereich Sozialwesen gibt es den beliebten Bachelorstudiengang Soziale Arbeit jetzt auch in der dualen Variante. Die Studierenden sind rund 20 Stunden pro Woche bei einem ausgewählten Träger der Sozialen Arbeit tätig und gehen begleitend an zwei bis drei Tagen pro Woche zu den Lehrveranstaltungen. „Ziel des Studiengangs ist es, durch eine umfangreiche Verzahnung von Lehrinhalten und Praxisanteilen den Theorie-Praxis-Transfer und den Kompetenzerwerb zu optimieren“, sagt Professor Michael Borg-Laufs, Dekan des Fachbereichs Sozialwesen.

Der Großteil der Bachelorstudiengänge, für die man sich ab sofort bewerben kann, ist zulassungsbeschränkt. Für die Studiengänge Kommunikationsdesign, Produktdesign und Design-Ingenieur (Textil- und Bekleidungstechnik) gibt es individuelle Eignungsprüfungen. Zulassungsfrei sind fast alle dualen Studiengänge – hierfür benötigt man den Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen – sowie der Großteil der Teilzeitstudiengänge. „Die NC’s sollten niemanden abschrecken“, erklärt Kirsten Möller, Leiterin der Zentralen Studienberatung der Hochschule Niederrhein. „Diese wurden eingeführt, um zu vermeiden, dass Studiengänge überfüllt werden. In der Regel liegen die NC’s zwischen 2,0 und 3,0, bei manchen Studiengängen wie Maschinenbau sogar über 3,0.“

Bewerber brauchen für die Online-Bewerbung ihren finalen Abitur-Notendurchschnitt. Diesen müssen sie aber lediglich angeben, Unterlagen werden für die Bewerbung nicht benötigt. Die Studienplätze werden nach dem 15. Juli vergeben, entweder direkt durch die Hochschule Niederrhein oder über Hochschulstart, eine zentrale Vergabestelle in NRW. Für welche Studiengänge die Bewerbung über Hochschulstart erfolgt, steht zusammen mit zahlreichen anderen Infos auf der Homepage (https://www.hs-niederrhein.de/bewerbung/).

Weitere Informationen gibt es auf dem Studieninformationstag am 8. Mai, 14-18 Uhr, Campus Krefeld Süd, Gebäude J.

Oder: Tel.: 02151 822-2288 oder 02161 186-2711, per Email: info@hs-niederrhein.de; oder über WhatsApp: 0151-67954616. Alle Infos unter https://www.hs-niederrhein.de/services/studieninteressierte/studienberatung/

Sorry, comments are closed for this post.