Europa-Jugendwebsite

Die Website rund um das Thema “Europa” ist dient Jugendlichen aus ganz Europa als Plattform, um zum einen die EU auf innovative und informative Art zu erkunden, und zum anderen sich mit jungen Europäern auszutauschen.

Die Website bietet einen Zeittunnel, in dem die Jugendlichen wichtige Ereignisse aus der Geschichte der EU erleben können, wie etwa die Geburtsstunde der EU, die erste Direktwahl des Europäischen Parlaments oder auch die Einführung des Euro. Des Weiteren haben die Jugendlichen die Möglichkeit, das Europäische Parlament besser kennen zu lernen. Mittels eines virtuellen Rundganges erhalten sie neben einem Überblick über die alltäglichen Tätigkeiten im Europäischen Parlament einen Einblick in den Plenarsaal und einen Presseraum. Die Informationen werden dabei stets auf spielerische Weise übermittelt, sie werden mit Ton oder Bild hinterlegt und rufen die Jugendlichen mit kleinen “Spielen” zur Aktivität auf.

Für einen interkulturellen Austausch zwischen den Jugendlichen bietet die Website ein Allgemeines Forum und einen Fotowettbewerb, bei dem man die liebsten Freizeitbeschäftigungen anderer Jugendlicher aus anderen Ländern entdecken kann. Zudem gibt es ein Forum mit EU-Abgeordneten, denen Fragen rund um Europa gestellt werden können.

Das Herzstück der Website ist allerdings das Europaspiel “that´s europe”. Täglich finden zu vier verschiedenen Zeitpunkten Online-Duelle zwischen Schulklassen oder Jugendgruppen aus ganz Europa statt, die ihr Wissen über den Kontinent testen können. Die insgesamt 24 Fragen drehen sich dabei rund um Europa, die EU, ihre Einwohner und Kulturen. Zur Teilnahme an dem Spiel ist allerdings eine Anmeldung im Vorfeld notwendig, damit die “Kontrahenten” bei Bedarf auch schon vorher miteinander Kontakt aufnehmen können. Die Schulklassen oder Jugendgruppen haben vor und nach dem Europaquiz die Möglichkeit sich über einen Chat auszutauschen und somit in näheren Kontakt mit einer Schule aus dem europäischen Ausland zu treten.

Ziel der Website ist die Förderung des interkulturellen Austausches, welchen wir mit dem Europaspiel, den Foren und dem Fotowettbewerb bezwecken möchten. Gleichzeitig versuchen wir jedoch wichtige Informationen über die EU, ihre Institutionen und Entscheidungsträger zu vermitteln, um das Konstrukt “EU” für die Jugendlichen etwas verständlicher zu machen und ihnen die EU und ihre Politik etwas näher zu bringen. Wie bereits in der ersten Mail geschrieben wird diese Projekt gefördert von dem Generalsekretariat des Europäischen Parlaments und der deutschen Bundesregierung und ist der Beitrag des Vereins Bürger Europas zum “Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs”.

www.european-online-learning.eu

Leave a reply