Gib dich nicht auf – Fighting Spirits

IMG_6402 Kopie
Foto: privat

Das einzigartige Musikprojekt der Fighting Spirits aus Düsseldorf gibt schwer erkrankten und zwischenzeitlich genesenen Jugendlichen eine „Stimme“, die Mut macht, Lebensfreude und Kraft ausstrahlt und nicht nur ihnen selbst wieder auf die Beine hilft.

Das nunmehr seit fast 3 Jahren bestehende Projekt, das Kindern und Jugendlichen während oder nach einer kräftezehrenden Krebstherapie die Möglichkeit gibt, gemeinsam mit ehrenamtlichen Musikern Musik zu machen, nimmt immer mehr Fahrt auf. Anfänglich-  im Frühjahr 2011- gab es ein kleines Konzert als „Dankeschön“ für die Ärzte, Schwestern und Familien; die jungen Teilnehmer hießen noch nicht Fighting Spirits“ und waren mehr  „Verstärkung“ für singende Erwachsene. Die „kämpfenden Geister“ erlebten jedoch mit dem Lied „Wiedergebor´n“, das sie gemeinsam mit Laith al Deen  in der Jose Carreras-Fernsehshow im Jahr 2011 sangen,  quasi die „Geburtsstunde“ der eigenen Identität und Persönlichkeit.

Es folgten Konzerte in einem – das Projekt unterstützenden – Hotel im Düsseldorfer Medienhafen. Die damit verbundenen regelmäßigen Proben  begründeten eine einzigartige Gemeinschaft, in der Freundschaften geschlossen wurden,  in der man Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung erfährt und in der sich keiner abseits fühlt oder sich erklären muss.

fightingspirits neubauerphoto 3177(1) Kopie
Rebecca, Nadine und Christina, Insound Festival 3/2014 | Foto: Oscar Neubauer

Jeder weiß wovon der andere spricht…

Diejenigen, die mit lebenslangen Spätfolgen ihrer Krankheit zu kämpfen haben, sei es Blindheit, Schwerhörigkeit, Schädigung innerer Organe oder auch das Zusammenbrechen von Familienstrukturen, dürfen sie selbst sein und haben während der Proben, der gemeinsamen Auftritte und Erlebnisse eine „Auszeit“ von alltäglichen Problemen, Unverständnis  und Ausgrenzungen.

Das Projekt bekam nationale Aufmerksamkeit mit dem Fernsehauftritt  in der Carmen Nebel Show und seinem eigenen Song „Gewinner“.  Es folgten Bühnenauftritte bei der  Kinderlachen Gala in Dortmund,  in der Krebs-Rehabilitationsklinik Bad Oexen , in der Palliativstation der Uniklinik Düsseldorf und gerade erst im März 2014 beim integrativen Insound-Festival in Schwerte. „Wenn Du siehst, sie kommen wieder in’s Leben“, so  Frank Gottschalk,  Ideengeber, Visionär und Leiter des Projektes, „das ist jede Minute meines Lebens wert“.

P1070287 Kopie
„Wir sind die Fighting Spirits..” | Foto privat

„Spirits“ kommen und gehen- manchmal auch endgültig,  und das tut unendlich weh; manchmal aber auch im besten Sinne, wie im Fall von Kevin (20), der seit kurzem Medizin studiert und wieder voll im Leben ist.

Ansonsten wächst aber die Gruppe in jeglicher Hinsicht: Nicht nur die Haare reichen wieder auf die Schultern, auch das Selbstbewusstsein wächst von Auftritt zu Auftritt, zwischenzeitlich singen und musizieren bis zu 20 Jugendliche miteinander und es wächst… auch der Anspruch an die Qualität. Aber die kann sich hören lassen. Das Repertoire der musikalischen Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren besteht aus mittlerweile schon 5 eigenen Liedern, gecoverten Balladen aber auch kraftvollem Rap, wie zum Beispiel „Gib dich nicht auf“ von Xavier Naidoo. Die 18-jährige, blinde Alina transportiert diese „Message“ so authentisch und würdevoll, dass dem einen oder anderen eine Gänsehaut überläuft. 

InSound neubauerphoto 3292 Kopie
Alina (18) und Frank Gottschalk | Foto Oscar Neubauer

Die „kids“ sind stolz darauf, dass sie mit ihrer Musik und ihrer unglaublichen Energie und Ausstrahlung selbst schon zu Botschaftern für Menschen geworden sind, die in ähnlichen Ausnahmesituationen stecken und Zuspruch, Lebensmut und-kraft  brauchen.

Dass dies gelingt, hat das mit viel Herzblut und in allen Belangen erstmals eigenverantwortlich organisierte  Jahresauftakt-Konzert in der Düsseldorfer Friedenskirche einmal mehr bewiesen. Es war ein voller Erfolg. Die begeisterten Stimmen und das Feedback von einigen der über 650 Zuschauer hallen noch lange nach und haben alle Spirits zutiefst beseelt und bestärkt. “…(…) wer in einer schweren Lebenssituation ist, erhält von ihnen (Spirits) Mut und Zuversicht. Wem es gutgeht, der verspürt eine unendliche Portion Dankbarkeit und Demut. Und richtig gute Musik gibt´s obendrauf…(…)“

Die FS hoffen auch für die zukünftigen Veranstaltungen  ihre Zuhörer, Interessierten und alle anderen „Fighting Souls“ dieser Welt mitzureißen und zu beGEISTern… Feel  the  spirit

Interessiert an weiteren Informationen? www.fightingspirits.de

Leave a reply