GLS Bank – was machen die eigentlich?

GLS-BANK

Geld ist für die Menschen da – nach diesem Leitsatz arbeitet die GLS Bank seit 1974. Als erste sozial-ökologische Universalbank der Welt ist sie die Referenz für nachhaltige Bankangebote. Als einzige Bank bietet sie vom Girokonto über Geldanlagen, Vermögensmanagement und Finanzierungen bis hin zu Beteiligungen und zur Stiftungsberatung alles aus einer Hand. Mit ihrer Vision ist sie Referenz und Wegbereiter für eine neue Art der Bankarbeit. Denn sie investiert ausschließlich realwirtschaftlich, d. h. in Unternehmen und Projekte im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich. Dazu gehören ökologische Landwirtschaft, regenerative Energien, die Bio-Branche, aber auch Freie Schulen und Kindergärten, Behinderteneinrichtungen, Wohnprojekte, Baufinanzierung, Gesundheit oder Kultur. Dabei können Kundinnen und Kunden nachvollziehen, wohin ihr Geld fließt, weil alle aktuellen Kredite laufend veröffentlicht werden. Und nicht nur das – die Kunden können auch über die Verwendung ihres angelegten Geldes mitbestimmen.

Das zukunftsweisende Konzept der GLS Bank hat Erfolg: In den letzten Jahren verzeichnete sie Wachstumsraten zwischen 25 und 37 Prozent.

Mit ihren zielgerichtet sozial-ökologischen Investitionen und ihrer beispiellosen Transparenz bietet sie ihren Kunden Bankdienstleistungen mit einem dreifachen Gewinn: menschlich, zukunftsweisend, ökonomisch.

Leave a reply