Hochschule Niederrhein kooperiert mit Gymnasium Horkesgath

Foto (v.l.): Hochschulpräsident Dr. Thomas Grünewald, Schulleiterin Carola Keßler und Dekan Prof. Dr. Patric Enewoldsen.

Der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Niederrhein arbeitet künftig enger mit dem Krefelder Gymnasium Horkesgath zusammen. Dafür unterschrieben Präsident Dr. Thomas Grünewald, Dekan Professor Dr. Patric Enewoldsen und Schulleiterin Carola Keßler jetzt einen Kooperationsvertrag.

Verschiedene Angebote sollen den Schülerinnen und Schülern die Perspektiven des Studiums und den Lernort Hochschule näherbringen. „Wir möchten Jugendliche für technische Themen begeistern und ihnen einen Einblick ins Studium der angewandten Ingenieurwissenschaften gewähren. Lehrerinnen und Lehrern haben zudem die Möglichkeiten, sich mit uns auszutauschen“, sagt Dekan Prof. Enewoldsen.

Im Januar besuchten Fachbereichsmanagerin Angelika Grahl und Dr. Boryana Unterbeck das Gymnasium. Sie stellten das Format für Oberstufenschülerinnen und -schüler aus dem MINT-Bereich „ExperiMINTieren mit uns“ vor. Dabei führen Lehrende, Laboringenieure und Studierende Praktikumsversuche durch und geben Workshops, beispielsweise zum 3D‐Druck.

Das Gymnasium Horkesgath ist MINT-Excellence-Schule und Mitglied des Schulnetzwerks MINT-EC. Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. „Unser Ziel ist, die Talente und Fähigkeiten in den Naturwissenschaften von Schülerinnen und Schüler zu fördern und sie auf MINT-nahe Studiengänge vorzubereiten“, sagt Schulleiterin Carola Keßler. Mit der Hochschule Niederrhein hat das Krefelder Gymnasium dafür einen geeigneten Partner.

Für einen guten Übergang von der Schule in die Hochschule sowie für einen erfolgreichen Studieneinstieg wurde das Unterstützungsangebot „Meet the Student“ entwickelt. Bei dem digitalen Format informieren Studierende über Inhalte des Ingenieurstudiums und berichten von ihrem Studienalltag. Schülerinnen und Schülern können Fragen stellen. Eine Online-Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Horkesgath ist bereits geplant.

Der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik mit rund 1.000 Studierenden bildet seit über 60 Jahren Ingenieurinnen und Ingenieure aus und kooperiert mit zahlreichen Unternehmen aus der Region. Er bietet Studiengänge in Vollzeit, Teilzeit und Dual an.

Sorry, comments are closed for this post.