Hochschule Niederrhein lässt Schüler in den Herbstferien ins Studium reinschnuppern

Schülerinnen und Schüler am Niederrhein können die zweite Herbstferienwoche nutzen, um einmal in ein Studium reinzuschnuppern. Wie fühlt es sich an, in einer Vorlesung oder in einem Seminar zu sitzen? Wie sind die Professorinnen und Professoren so? Wer das wissen möchte, kann gerne zwischen dem 22. und 26. Oktober an die Hochschule Niederrhein zum Schnupperstudium kommen. Dort gibt es ein umfangreiches Programm für alle Studieninteressierten.

Beim Schnupperstudium machen alle zehn Fachbereiche der Hochschule Niederrhein an den drei Standorten in Krefeld und Mönchengladbach mit. Das Programm spiegelt die ganze Vielfalt der drittgrößten Hochschule für angewandte Wissenschaften in Nordrhein-Westfalen wieder. Insgesamt können in diesem Jahr weit über 100 Veranstaltungen besucht werden. Neben bekannten und beliebten Studiengängen wie Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau oder Soziale Arbeit, kann man auch in selteneren Studiengängen, wie zum Beispiel Medizinische Informatik, Vorlesungen belegen.

Eine Voranmeldung fürs Schnupperstudium ist in der Regel nicht erforderlich. Selbstverständlich sind auch die Bibliothek und die Mensa geöffnet – schließlich gehören sie genauso zum echten Studentenleben dazu wie Vorlesungen und Seminare. Auch Studierende, die sich für einen Masterstudiengang interessieren, sind herzlich eingeladen.

Wer Beratungsbedarf hat, kann sich an die zentrale Studienberatung der Hochschule Niederrhein wenden. Die Beraterinnen und Berater stehen während der Schnupperwoche täglich zwischen 9 und 12 Uhr sowie zwischen 13 und 15 Uhr zur Verfügung. Das vollständige Programm: www.hs-niederrhein.de/schnupperstudium

Sorry, comments are closed for this post.