Menschen sprechen zu leise über wichtiges, zu laut über unnötiges, zu viel über andere, zu wenig miteinander, und zu oft ohne nachzudenken.
Diese Seite ist ein Angebot der inserierenden Hochschule, Institution oder des dargestellten Unternehmens.
Anzeige

Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ – Thema 2021/22: Jungsein

15. November 2021

Die zweite Runde des bundesweiten Jugendwettbewerbs „Umbruchszeiten“ ist gestartet. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren können sich bis zum 1. März 2022 mit kreativen Beiträgen zum Thema „Jungsein“ seit der deutschen Einheit beteiligen. Wie hat sich das Leben von Jugendlichen seitdem verändert? Und was hat das mit uns heute zu tun? Es gibt tolle Preise in Höhe von bis zu 3.000 Euro und eine Reise zur Preisverleihung in Berlin zu gewinnen. Weitere Infos finden sich unter www.umbruchszeiten.de

Das Thema

Rund 30 Jahre ist es her, dass die Friedliche Revolution in der DDR den Fall der Mauer und die deutsche Einheit ermöglichte. Die jungen Menschen, die diese Umbrüche 1989/90 erlebten und mitgestalteten, sind heute erwachsen. Wie hat sich das Leben von Jugendlichen seitdem verändert?

Zwei ganz unterschiedliche Länder mussten zusammenwachsen. Für viele Menschen in Ostdeutschland änderte sich in dieser Umbruchszeit die gesamte Lebens- und Arbeitswelt. Sie erlebten Freiheiten und Hoffnungen, aber auch Verunsicherung und Orientierungslosigkeit. Inwieweit sind die Auswirkungen auch in der Gegenwart noch spürbar? Und macht es heute noch einen Unterschied, ob man in Ost- oder Westdeutschland aufwächst?

Bereits vor 1989 hatten Bürgerinnen und Bürger Kontakte über Mauern und Grenzen hinweg. Mode und Musik aus dem Westen waren im Osten sehr beliebt. Westdeutsche Jugendliche fuhren auf Klassenfahrt in die DDR. Nach Mauerfall und Einheit zogen Millionen Menschen innerhalb von Deutschland von Ost nach West und teilweise auch umgekehrt. Weitere Millionen aus anderen Regionen der Welt sind nach Deutschland gekommen und haben hier ihre Heimat gefunden.

Möchtest du herausfinden, was für Erfahrungen Personen in deinem Umfeld in Folge der deutschen Einheit gemacht haben und wie sich Musik, Jugendkulturen, Vereine oder ganze Regionen veränderten? Hast du schon mal von Chancen und Problemen gehört, die sich für Familien in dieser Umbruchsphase ergaben? Und fragst du dich auch, was das alles noch mit uns heute zu tun hat?

Entwickelt in Teams ab zwei Personen euren Beitrag. Ob Textbeitrag, Ausstellung, Podcast oder Instagram-Reihe – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Teilnahmebedingungen

Ihr könnt teilnehmen, wenn ihr zwischen 13 und 19 Jahre alt seid und ein Team ab zwei Personen bis Klassengröße bildet. Eine erwachsene Projektbegleitung, z. B. eure Lehrerin oder ein Betreuer im Verein, registriert euch unter www.umbruchszeiten.de. Die Beiträge müssen bis zum 1. März 2022 digital auf der Webseite hochgeladen oder per Post an das Projektbüro gesandt werden.

Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

Sieben Hauptpreise, darunter erste Preise zu je 3.000 Euro und zweite Preise zu je 1.500 Euro. Bis zu 25 dritte Preise zu je 500 Euro.

Alle Hauptpreisträger/-innen werden von uns zur feierlichen Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Die Kosten für eure Anreise und Übernachtung übernehmen wir. Die Preisverleihung wird am 20. Juni 2022 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stattfinden.

Auf unserem Instagram-Kanal @umbruchszeiten_ findet ihr inhaltliche Beiträge zu Jungsein nach 1989/90, spannende Infos zu Zeitzeuginnen und Zeitzeugen und neueste Infos zum Wettbewerb. Folgt uns!

Wenn es sonst noch Fragen gibt, meldet euch gerne:

Projektbüro Jugendwettbewerb

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Kronenstraße 5 | 10117 Berlin

Tel. 030 – 31 98 95 336

Fax 030 – 31 98 95 210

E-Mail: umbruchszeiten@bundesstiftung-aufarbeitung.de

www.umbruchszeiten.de

Instagram @umbruchszeiten_

Download Flyer

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu