Menschen ein Zuhause geben – Erfahrungen mit Habitat for Humanity

Jeder Mensch hat das Recht auf ein schützendes Dach über dem Kopf – Hilfe zur Selbsthilfe: Erfahrungsbericht eines deutschen Teams

Global Village trip to Mauriti, Brazil on August 7-15, 2003. The hosting affiliate was the Milagres HFH affiliate. (2003)

Wie feiert man den Abschluss des Schuljahres am besten? Genau: Man geht auf Reisen! Will man dabei noch was Gutes tun und den Spaß mit einer sinnvollen Tätigkeit verbinden, wendet man sich an Habitat for Humanity. Denn auf einer Global Village-Reise in ein fremdes Land verbringt man nicht nur gemeinsam eine tolle Zeit und lernt eine andere Kultur kennen, sondern sammelt auch wichtige Erfahrungen, die das ganze Leben prägen können und gleichzeitig das Leben anderer positiv beeinflussen.

So dachten wohl auch die Schüler und Schülerinnen der International School Stuttgart und planten einen Freiwilligeneinsatz. Nachdem sie im Vorfeld genug Spenden gesammelt haben, war es im Juni dann soweit: Das 24-köpfige Team machte sich auf den Weg nach Beius in Rumänien, um dort beim Hausbau der Familie Pintin mitzuarbeiten.

6-Erfahrungsbericht

Wie ein großer Teil der Bevölkerung Rumäniens lebt das Ehepaar Lidia und Cornel Pintin mit ihren drei Kindern Silvia, Laurentiu und Darius knapp an der Armutsgrenze und teilte sich in den letzten drei Jahren eine Zweizimmer-Mietwohnung im Erdgeschoss eines alten Hauses. Im Winter waren sie gezwungen, gemeinsam in einem Raum zu schlafen, um das Holz zum Beheizen der schlecht isolierten Wohnung zu sparen. Im Sommer wiederum war es so heiß, dass Insekten wie Stechmücken zu einer anhaltenden Plage wurden und deren Stiche allergische Reaktionen bei den Kindern auslösten. Daneben war das Badezimmer eine Zumutung für die Familie. Neben dem mangelnden Platz und dem schlechten Zustand war es ohne ein Fenster oder eine Lüftung nur über die Küche erreichbar.

Daher wandte sich die Mutter an Habitat for Humanity und bat um Hilfe. Diese erschien nun in Form von fleißigen Freiwilligen aus Stuttgart, welche eine Woche lang Tag für Tag auf dem Bau schufteten und bis zum Ende hin ein kleines Wunder vollbrachten. Das neue Heim wurde fertiggestellt und der Schlüssel feierlich übergeben. Die Kinder sind nun überglücklich. Lange Zeit haben sie dafür gebetet, ein eigenes Zimmer zu besitzen, in dem sie Freunde einladen und Hausaufgaben machen können. „Gott hat unsere Bitten erhört“, strahlt der kleine Darius und ist den Schülern der International School Stuttgart zutiefst dankbar.

Rosa Coelho praises God that she no longer has to live in the shack visible through the window behind her in Cunha, Portugal. (2001)

Aktuelle Berichte über unsere Baureisen sowie detailliertere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.hfhd.de sowie bei Facebook (www.facebook.com/habitatforhumanitydeutschland) und Twitter (twitter.com/hfhdeutschland)

Sollten Sie Fragen haben und an einem Freiwilligeneinsatz mit Habitat for Humanity interessiert sein, können Sie sich gerne bei mir melden. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören und gemeinsam mit Ihnen dieses unvergessliche Abenteuer in die Tat umzusetzen!

Sophia Neuhoff

Tel: 0221-57 95 95 13

sophianeuhoff@hfhd.de

Leave a reply