MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls

Sie wollen Ihre Schüler für Naturwissenschaften begeistern? Mit einfachsten Mitteln können Sie eigene Messdaten aus der Stratosphäre aufnehmen. Wir zeigen, wie es geht.

Naturwissenschaften erlebbar machen 

Was zunächst spektakulär klingt ist eigentlich ganz einfach: Mit Hilfe eines heliumgefüllten Wetterballons erreichen Sie eine Flughöhe von bis zu 40.000m – das ist dreimal höher als Verkehrsflugzeuge fliegen. Die Erde beginnt, als Kugel zu erscheinen und das Schwarz des Weltalls wird sichtbar. Mit an Bord befinden sich verschiedene Experimente, sodass sich alle naturwissenschaftlichen Disziplinen der MINT-Fächer in einem unvergesslichen Projekt vereinen lassen.

MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls Für Lernende MINT Schulfächer

So begeistern Sie Ihre Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer

Lassen Sie Ihre Schüler fühlen wie junge NASA-Ingenieure, die in einer eigenen Mission Messdaten und Videoaufnahmen aus der Stratosphäre aufzeichnen. Diese Daten lassen sich anschließend auswerten. Ein Stratosphärenflug lässt sich vielseitig einsetzen und bietet daher eine einzigartige Lernplattform. Hierbei lassen sich Schwerpunkte setzen im Bereich Physik, Informatik, Technik, aber auch Softskills trainieren wie Projektmanagement, Kommunikation und eine anschließende Präsentation der Ergebnisse. Je nach Altersklasse ist das Projekt in seinem Anspruch und Umfang skalierbar.

Wie funktioniert ein Stratosphärenflug?

Ein Wetterballon sorgt für den Auftrieb und trägt eine kleine Wettersonde in die Stratosphäre. Nachdem der Ballon durch den geringen atmosphärischen Umgebungsdruck geplatzt ist, segelt die Sonde an einem Fallschirm sicher zurück zur Erde. Mithilfe eines GPS Trackers kann die Technik geortet und anschließend geborgen werden. Und ist so ein Flug in Deutschland erlaubt? Kurz gesagt: Ja. Dafür benötigt man eine Versicherung und Aufstiegsgenehmigung, die jederzeit bei der Landesluftfahrtbehörde beantragt werden kann.

MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls Für Lernende MINT Schulfächer

Heben Sie sich ab. 

Das Projekt ist aber nicht nur als Unterrichtsreihe oder Projektwoche interessant, sondern auch der PR-Effekt für die Schule ist enorm. Viele unserer Schulen nutzen einen Stratosphärenflug als Highlight eines Sommerfestes oder wenden sich bei diesem Projekt an lokale Medien, die begeistert von dem außergewöhnlichen Projekt berichten werden. So profitiert auch die Schule von der besonderen Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Ebenso unterstreicht das Projekt das außerordentliche Engagement des Lehrers, der sich für die Bildung seiner Schüler einsetzt und ihnen ein unvergessliches Erlebnis beschert.

MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls Für Lernende MINT Schulfächer

Lassen Sie sich inspirieren:

Ein Stratosphärenflug ist Naturwissenschaft pur – und Ihre Schüler werden es lieben. Weitere Informationen, Unterrichtsvorschläge, Beispielprojekte von anderen Schulen und Tipps zur Finanzierung finden Sie hier:

Mehr erfahren!


Über Uns: Stratoflights ist ein junges Unternehmen aus Absolventen verschiedener technischer Fachrichtungen. Als Ingenieure möchten wir junge Menschen inspirieren und für Naturwissenschaften begeistern. Unser Herzensanliegen ist es, dies durch ein spannendes und praktisches Projekt zu erreichen. Denn so ist Wissenschaft nicht bloß Theorie – man kann sie erleben!

One Response to MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls

Leave a reply