National Bank AG – Was machen die eigentlich?

national-bank

Ein innovatives Filialkonzept – die „Azubi-Zweigstelle“ der NATIONAL-BANK AG, Essen

Das Ausbildungskonzept „Juniorfirma“, in denen Auszubildende eigenverantwortlich den Umgang mit Kunden und soziale Kompetenz erlernen, wird derzeit in einigen Branchen und Unternehmen erprobt. Zumeist sind diese Projekte allerdings zeitlich auf einige Wochen befristet. Das Projekt der „Azubi-Zweigstelle“ der NATIONAL-BANK findet in seiner Form bundesweit wohl eine einmalige Umsetzung, da es auf Dauer angelegt ist.

Das Team der Azubi-Zweigstelle der NATIONAL-BANK im April und Mai 2009

Das Team

In der Zweigstelle Essen-Huttrop arbeiten seit April 2009 die Auszubildenden eigenverantwortlich. Für die „Azubi-Zweigstelle“ gelten grundsätzlich die gleichen Rahmenbedingungen, wie für alle anderen Geschäftsstellen der NATIONAL-BANK. Alle anfallenden Tätigkeiten im Rahmen des standardisierten Privatkundengeschäfts bzw. Retail-Geschäfts wurden in die Verantwortung der Auszubildende übertragen. Hauptaufgabe ist die Abwicklung des Service sowie die Beratung der Kunden. Ganz allein auf sich gestellt sind die Auszubildenden aber natürlich nicht. Die Verantwortung sowie die Betreuung der Auszubildenden liegt in Händen der Zweigstellenleitung. Die Zweigstellenleiterin Frau Gelbarth sowie ihr Stellvertreter Herr Mählen stehen den Nachwuchs-Bankern mit ihrer langjährigen Erfahrung mit Rat und Tat zu Seite (im Bild 2. von links, bzw. links außen).

Das Projekt

Die  Azubi-Teams, je 4 bis 5 Auszubildende, werden in der Zweigstelle für einen Zeitraum von 8-12 Wochen eingesetzt und geschult. Grundsätzlich erfolgt der Einsatz in der Azubi-Zweigstelle erst gegen Ende des 2. Ausbildungsjahres. Damit ist gewährleistet, dass die Auszubildenden über das notwendige Know-how zur Erfüllung ihrer Aufgaben und zur Durchführung eigenständiger Beratungsgespräche verfügen. Das Know-how der Auszubildenden wird ergänzt durch zusätzliche Schulungen für den Einsatz in der Azubi-Zweigstelle, wie Fachseminare, Kommunikations- und Verkaufstrainings. Mittels regelmäßigem Coaching vor Ort durch die Personalentwicklung sowie Feedback-Gespräche mit den Zweigstellenleitern erfahren die Auszubildenden Unterstützung bei ihrer Tätigkeit.

Fachwissen und Kompetenz, aber vor allem die Einsatzfreude der Jugendlichen überzeugen die  Kunden von dem neuen Konzept. „Wo sollen Auszubildende denn das Handwerk lernen, wenn nicht im direkten Umgang mit den Kunden“, so eine langjährige Kundin der Bank. „Hohe Beratungsqualität und Azubi-Status sind bei uns keine Gegensätze.“ betont Dr. Thomas A. Lange, Vorstandssprecher der NATIONAL-BANK AG.

Das Gütesiegel

Auch wegen dieser innovativen Personalstrategie wurde die NATIONAL-BANK AG In einer Studie der Corporate Research Foundation (CRF)mit dem Gütesiegel TOP Arbeitgeber ausgezeichnet. Die CRF beurteilt Arbeitgeberqualitäten nach Aspekten, wie Entwicklungsmöglichkeiten, Jobsicherheit, Unternehmenskultur und Marktführer. Die NATIONAL-BANK AG ist zudem der regionalen Öffentlichkeit für ihre gute Qualität der Ausbildung und die dazugehörigen besten Prüfungsergebnisse im IHK-Bezirk Essen bekannt. „Zuverlässigkeit und Schnelligkeit in der Leistungserstellung dienen der Kundenzufriedenheit. Die Schulung qualifizierte Nachwuchskräfte und eine ständige Weiterentwicklung der Mitarbeiterqualifikationen gehören daher zu unserem unternehmerischen Selbstverständnis.“ bekräftigt Dr. Lange.

National-Bank

direkt zu den Ausbildungsseiten

Leave a reply