NaturTageBuch

Kleine Naturforscher entdecken die Natur

Jedes Jahr veranstaltet die BUNDjugend den Bundeswettbewerb NaturTageBuch, bei dem Kinder zwischen 8 und 12 Jahren in ganz Deutschland mitmachen können – auf eigene Faust, zusammen mit Freuden oder mit der ganzen Schulklasse.

Erst mal raus in die Natur

Beim NaturTageBuch erforschen Kinder die heimische Natur und beobachten sie über einen längeren Zeitraum. Was die kleinen Naturforscher unter die Lupe nehmen, können sie sich selber aussuchen – vielleicht einen Tümpel, die Pflanzen im Schulgarten, der Ameisenhaufen im Wald oder ein Vogelnest im Garten? Alle spannenden Beobachtungen und Erlebnisse werden in einem Tagebuch festgehalten. Und da ist Kreativität gefragt – malen, schreiben, dichten, fotografieren, gesammelte Fundstücke einkleben und vieles mehr.

Wettbewerb der Tagebücher

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Naturtagebücher bis zum 31. Oktober an die BUNDjugend gesendet werden. Im letzten Jahr machten Kinder zum Beispiel Naturtagebücher über einen Apfelbaum, einen Bach hinter dem Haus, Entenküken im eigenen Gartenteich oder Heilkräuter im Schulgarten. Jeder, der sein Werk einsendet, erhält auch einen Preis! Und den Kindern mit den schönsten Naturtagebüchern winkt als Sonderpreis ein tolles Naturerlebniswochenende in Deutschland.

Massig viele Tipps und Infos

Die BUNDjugend hält für NaturTageBuch-Schreiber eine Menge spannender Infos und Tipps zum Wettbewerb bereit. Wer besonders neugierig ist, findet im Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin viele Tipps und Antworten zum Thema Natur. Hier gibt Manfred Mistkäfer – Maskottchen und NaturTageBuch-Experte – Anregungen und Infos zum Beobachten, Forschen, Basteln und Spielen. Auch Eltern und Lehrer gehen nicht leer aus; sie finden im beiliegenden Ideenmarkt viele Impulse und Ideen für gemeinsame Aktionen.
Betreuer und Gruppenleiter finden in einem Leitfaden viele Hintergrundinformationen und Tipps zum NaturTageBuch.

Weitere Infos auf der Internetseite

www.naturtagebuch.de

Leave a reply