Neanderthal Museum

Foto: http://www.neanderthal.de
Foto: http://www.neanderthal.de

Dem 1856 entdeckten, weltberühmten Neanderthaler ist das 1996 eröffnete und seitdem vielfach ausgezeichnete Neanderthal Museum gewidmet. Mit rund 170000 Besuchern im Jahr gehört das 2006 komplett aktualisierte Museum zu den erfolgreichsten archäologischen Museen in Deutschland. Das interaktive Museum ist auf Besucher aller Altersklassen eingestellt. Angeschlossen ist die Steinzeitwerkstatt, die auf Grundlage der experimentellen Archäologie ein breites Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet. Bei einem Spaziergang in unmittelbarer Nähe des Museums können Sie den Kunstweg „MenschenSpuren“ entdecken und im eiszeitlichen Wildgehege Wisente, Auerochsen und Tarpane bewundern. Mit rund 170.000 Besuchern im Jahr gehört es zu den erfolgreichsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Gebäudekomplex gliedert sich in einen zentralen Ausstellungsbau und ein seitlich angeschlossenes kleineres Nebengebäude. Insgesamt stehen 2740 qm Nutzfläche zur Verfügung, von denen etwa 2200 qm auf das Ausstellungsgebäude entfallen. Auf der 400 Meter langen Rampe, die bis zu sieben Meter breit ist, liegen das Auditorium, die Ausstellungsflächen und das Foyer mit dem Museumsshop. Der Gang durch das Museum beginnt mit dem Einführungsraum, in dem die Geschichte des Neandertals und die Fundgeschichte des Neanderthalers präsentiert werden. In jedem Themenraum wird ein chronologischer Abriss der Menschheitsentwicklung gegeben. Für Schulklassen wurden verschiedene Führungskonzepte entwickelt, die auf die  Lehrpläne der Schulen abgestimmt sind. Jährlich werden weit über 2000 Gruppen durch das Museum geführt.

Mehr erfahren!

Leave a reply