Studieren probieren

Neues Orientierungsangebot „Nachhaltiger Wirtschaften“ des Studium fundamentale

Die Orientierungsangebote des Studium fundamentale der Universität Witten/Herdecke (UW/H) richten sich an Abiturientinnen und Abiturienten, die noch auf der Suche nach einem für sie passenden Studiengang sind oder sich einfach mal ausprobieren möchten. Konzipiert und organisiert wird das Angebot vom Studium fundamentale, dem Bereich der UW/H, der insbesondere die überfachlichen und interdisziplinären Lehrveranstaltungen gestaltet. Während der zwei Semester können Interessierte herausfinden, welche Themen zu ihren Fähigkeiten und Interessen passen. Ganz neu mit dabei: Ab dem Wintersemester 2020/21 gibt es nun auch ein Orientierungsangebot mit dem Schwerpunkt „Nachhaltiger Wirtschaften“.

Die Studierenden erwartet ein breites und vielseitiges Lehrangebot: Diskutiert wird unter anderem, was eigentlich alles hinter dem Begriff Nachhaltigkeit steckt, wie die globalen Herausforderungen aussehen und welche Antworten die politischen Rahmenbedingungen geben – von der UN bis zur lokalen Agenda. Behandelt werden konkrete Fragen wie: Was bedeutet Nachhaltigkeit aus der technisch-naturwissenschaftlichen und aus der politischen Perspektive? Wie lässt sich das Thema Nachhaltigkeit für Unternehmen erfolgreich herunterbrechen und individuell (mit-)gestalten? Wie richten diese ihre Unternehmensstrategie, ihre Produktpolitik und ihr Management dahingehend aus? Was kann man als Individuum dafür tun?

Dabei werden die Studierenden in wissenschaftlichen und praxisnahen Diskussionen mit unterschiedlichen Fachdisziplinen und aus unterschiedlichen Perspektiven dem Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ auf den Grund gehen.

„Mehr denn je ist es wichtig, den ökologischen, sozialen, kulturellen und ökonomischen Herausforderungen kompetent gegenübertreten und deren Zusammenhänge verstehen zu können“, sagt Sebastian Benkhofer, Geschäftsführender Direktor des Studium fundamentale. „In dem Orientierungsangebot liegt der Fokus darauf, dieses handlungsorientierte Wissen rund um nachhaltige Entwicklungen kennenzulernen und mit Studierenden und Lehrenden zu reflektieren.“

Neben der thematischen Orientierung geht es auch darum, das Studieren auszuprobieren: Die Teilnehmenden können herausfinden, ob das Hochschulstudium an einer werteorientierten und familiär-persönlichen Universität wie in Witten das Richtige für sie ist und welche Themen sie wirklich interessieren.

Die Lehrveranstaltungen werden in Kooperation mit dem Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der UW/H und dem Wuppertal-Institut, einem der führenden internationalen wissenschaftlichen Think Tanks im Bereich der impact- und anwendungsorientierten Nachhaltigkeitsforschung, durchgeführt. „In unseren Seminaren bringen wir als Wuppertal Institut unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Nachhaltigkeit mit ein“, sagt Dr. Georg Kobiela, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal Institut im Forschungsbereich Zukünftige Energie- und Industriesysteme. „Bei unseren Aktivitäten ist uns besonders wichtig, ein umfassendes Verständnis von systemischen Zusammenhängen zu vermitteln und nicht bei schnellen, einfachen Teillösungen zu verbleiben. Kritische Diskussionen mit engagierten Studieninteressierten schaffen da ein umfassenderes Bild als wenn Stoff nur frontal vermittelt würde.“

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Interessierte unter: www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/orientierungsstudium/

Weitere Informationen:

Sebastian Benkhofer, Sebastian.Benkhofer@uni-wh.de oder 02302 / 926-754

Jan Vestweber, jan.vestweber@uni-wh.de oder 02302 / 926-946

Sorry, comments are closed for this post.