Warum dich ein Schüleraustausch im Leben weiterbringt

Warum dich ein Schüleraustausch im Leben weiterbringt Aktuelles Für Lernende Lernen im Ausland Schüleraustausch wissensBlog

Du interessierst dich für einen Schüleraustausch? Viele gute Gründe sprechen für einen Auslandsaufenthalt – es gibt Neues zu entdecken und zu lernen, sowohl über das Gastland als auch über sich selbst. Ein längerer Besuch in einem anderen Land, das Leben in einer Gastfamilie oder einem Internat und das Kennenlernen einer neuen Schulform sind ein tolles Erlebnis und eine große persönliche Chance. Ein Schüleraustausch steht für einmalige, intensive Erfahrungen, die keiner, der sie einmal gemacht hat, missen möchte. Die wichtigsten Argumente, den Schritt eines Schüleraustauschs zu wagen, stellen wir dir hier vor.

Ein Schüleraustausch stärkt das Selbstbewusstsein

Wer im Ausland auf sich selbst gestellt ist, stellt sich vielen neuen Herausforderungen und wächst immer wieder über sich selbst hinaus. Es gilt, sich in neue Umgebungen einzubringen, Dinge zu tun, die man noch nie gemacht hat, neue Menschen kennenzulernen. In einem fremden Land läuft der Alltag ganz anders ab– das beginnt schon beim Kauf eines Bustickets in einer fremden Sprache oder beim Zurechtfinden in einer großen, unbekannten Stadt. Wer diese neuen Situationen nicht scheut, sondern gezielt aufsucht, lernt jeden Tag etwas dazu. Die wichtigste Erkenntnis in diesem Zusammenhang ist: Ich komme alleine zurecht, auf mich selbst gestellt kann ich mich auch im Ausland frei bewegen. Auch wenn man im Gastland nie wirklich alleine ist, da viele Organisationen für einen Schüleraustausch eine intensive Betreuung vor Ort anbieten: Es gehört eine große Portion Mut dazu, das Vertraute hinter sich zu lassen und den eigenen Horizont zu erweitern. Ein Schüleraustausch ist eine Erfahrung, die das Selbstbewusstsein stärkt, wenn man nach möglichen anfänglichen Zweifeln feststellt: Ich traue mich etwas!

Warum dich ein Schüleraustausch im Leben weiterbringt Aktuelles Für Lernende Lernen im Ausland Schüleraustausch wissensBlog

Sprachkenntnisse werden spielend verbessert

Bei einem Schüleraustausch verbesserst du deine Sprachkenntnisse entscheidend– und zwar fast „nebenbei“, ohne erzwungenes Pauken oder stures Vokabellernen. Es ist ein großer Unterschied, eine neue Sprache in der Schule oder in einem Sprachkurs zu lernen, oder im alltäglichen Umgang mit Menschen. Austauschschüler, die mit offenen Augen und Ohren durch die Stadt gehen, schnappen ständig neue Wörter und Ausdrücke auf. Auch die Aussprache der Fremdsprache wird durch das ständige Hören unbewusst aufgenommen und verbessert sich so ganz unbemerkt.

Das wichtigste ist aber: Als Austauschschüler wirst du von ganz alleine in die Situation kommen, die Fremdsprache jeden Tag zu benutzen. Du möchtest zum Beispiel in einem Geschäft etwas kaufen, deinen Klassenkameraden in der Austauschschule etwas erzählen oder die interessierten Fragen deiner Gastfamilie beantworten. Durch nichts lernst du eine Sprache besser als durch den aktiven Gebrauch und nichts motiviert so sehr, wie der Wunsch sich auszudrücken. Bei einem Schüleraustausch lernst du den ganzen Tag eine Fremdsprache, auch in der Freizeit und ohne aktive Anstrengung. Ein Kinofilm mit Freunden, das Blättern in einem Magazin oder das Hören von Musik in der Sprache des Landes machen ebenfalls Spaß und helfen dir, deine Sprachkenntnisse aufzumöbeln.

Ein Schüleraustausch stärkt kulturelle und soziale Kompetenz

Andere Länder, andere Sitten. Jeder kennt diesen Ausspruch, aber nur, wer das Ausland für eine längere Zeit besucht und dort seinen Alltag verbringt, erfährt eine andere Kultur besonders intensiv. Und das ist eine ganz besondere Erfahrung. Im Urlaub vermissen viele den Kontakt zu den Landsleuten und bedauern, dass sie als Tourist immer nur oberflächliche Einblicke erhalten. Wer an einem Schüleraustausch teilnimmt, erlebt die Kultur nicht nur hautnah, sondern wird selbst zu einem aktiven Teil von ihr. Die Erfahrung zu machen, dass in anderen Kulturen teilweise ganz andere Weltbilder, Einstellungen und Ansichten herrschen, ist unschätzbar wertvoll. Toleranz und Offenheit gehören heute, in einer globalisierten und eng vernetzten Welt, zu den wichtigsten Eigenschaften, die junge Menschen mitbringen. Ein Schüleraustausch hilft, sie zu entwickeln und zu stärken.

Warum dich ein Schüleraustausch im Leben weiterbringt Aktuelles Für Lernende Lernen im Ausland Schüleraustausch wissensBlog

Im Gastland neue Freunde fürs Leben finden

Im Gastland lernen Austauschschüler viele neue Menschen kennen – dabei können Freundschaften entstehen, die ein Leben lang halten. Zu der Gastfamilie entsteht häufig eine intensive und enge Bindung, die auch nach dem Austausch erhalten bleibt. Viele ehemalige Austauschschüler besuchen ihre Gastfamilien regelmäßig oder pflegen den Kontakt per Internet oder Telefon. Besonders schön ist es auch, selbst einmal den Gastgeber zu spielen und Mitglieder der Gastfamilie zu sich nach Hause einzuladen. Es ist ein schönes Gefühl, die Gastfreundlichkeit, die einem selbst entgegengebracht wurde, zurückgeben zu können und Einblicke in das eigene Land und Leben zu gewähren. Ein Schüleraustausch leistet auf diese Weise übrigens ganz nebenbei einen bedeutenden Beitrag zur Völkerverständigung.

Den eigenen Horizont erweitern, neue Dinge erleben

Nur, wer ausgetretene Pfade verlässt, ist in der Lage, etwas Neues zu erleben. Wer einmal einen Schüleraustausch gemacht hat, blickt auf Erfahrungen zurück, die er nicht missen möchte, und in dieser Form sonst niemals hätte erleben können. Manchmal ist es einfach zu bequem, sich auf Altbekanntes zurückzuziehen und sich dem Alltagstrott hinzugeben. Gerade für junge Menschen ist es aber besonders spannend und wichtig, neue Erfahrungen zu machen und den eigenen Horizont zu erweitern. Wer Neues ausprobiert, bekommt ganz schnell Lust auf mehr. So verstärkt ein Schüleraustausch auch die Motivation, die Welt zu entdecken und neue Länder zu entdecken. Bei vielen bleibt es deshalb nicht bei einem einzigen Austausch.

Warum dich ein Schüleraustausch im Leben weiterbringt Aktuelles Für Lernende Lernen im Ausland Schüleraustausch wissensBlog

Bessere Berufschancen durch Auslandserfahrung

Jeder Schüler weiß: Ein Auslandsaufenthalt „macht sich gut im Lebenslauf“. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine Binsenweisheit. Tatsächlich ist ein längerer Auslandsaufenthalt ein deutliches Signal  an zukünftige Arbeitgeber, dass der Betreffende bereit ist, über den Tellerrand zu blicken, kulturelle Kompetenz und vermutlich gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache besitzt. Viel wichtiger als das Signal nach außen ist aber die Tatsache, dass du durch einen Schüleraustausch persönliche Stärke gewonnen hast und an den Herausforderungen gewachsen bist. Diese Fähigkeit kannst du zukünftig in der Schule und auch anschließend im Berufsleben einsetzen. Ein gutes Selbstbewusstsein, die Fähigkeit, sich auf ungewohnte Situationen einzustellen, der Wunsch, Neues zu lernen – alles das sind Soft Skills, die nicht nur deinen Arbeitgeber beeindrucken, sondern dich auch insgesamt beruflich und privat nach vorne bringen.

Es gibt viele gute Gründe, weshalb sich ein Schüleraustausch lohnt und du dir diese Chance nicht entgehen lassen solltest. Bevor du einen Schüleraustausch planst, raten wir dir, dich genau zu informieren, damit du eine realistische Vorstellung davon hast, was dich erwartet. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

Dein Kommentar