Zeitzeugenbüro

20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit

Junge Menschen und Lehrerinnen und Lehrer sind die Zielgruppe des Zeitzeugenportals: 20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit. Das Onlineportal ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesstiftung Aufarbeitung, des Bundesministeriums des Inneren und der deutschen Bundesländer. Die Website vermittelt Materialien und den Kontakt zu Zeitzeugen, um bundesweit die Auseinandersetzung mit der deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte anzuregen, Veranstaltungen zu unterstützen und eine pluralistische Debatte zum historischen Epochenumbruch von 1989/1990 zu befördern.

Das Zeitzeugenportal bietet frei zugängliche Unterrichtsmaterialien, Hinweise zu Exkursionsorten, Büchern und Filmen, kommentiert wichtige Dokumente und erzählt auf anschauliche Weise die Geschichte der Friedlichen Revolution und Deutschen Einheit. Einen persönlichen Blick auf die Ereignisse vermitteln Zeitzeugenberichte. Mithilfe des Kalenders „Heute vor 20 Jahren“ kann man sich Tag für Tag den rasanten Verlauf und die Tragweite des damaligen Umbruchs vergegenwärtigen. Zusätzlich können in einem passwortgeschützten Bereich gezielt Biographien recherchiert sowie Zeitzeugen kontaktiert und eingeladen werden, die die Jahre 1989/1990 miterlebt, aktiv mitgestaltet oder professionell (z.B. als Journalisten) beobachtet und begleitet haben.

Der Zugang zu den Inhalten der Zeitzeugendatenbank ist passwortgeschützt. Zum Zwecke der Inanspruchnahme der Zeitzeugendatenbank, muss sich der Nutzer vorab für diesen Service registrieren. Registrieren können sich nur Vertreter von Organisationen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit (Schulen, Volkshochschulen, Museen und weitere Institutionen) sowie Medienvertreter, nicht jedoch Privatpersonen. Das Passwort wird dem Nutzer unmittelbar nach seiner Registrierung von der Bundesstiftung Aufarbeitung per Post übersandt.
Weiteres unter:

www.zeitzeugenportal8990.de

Leave a reply