Auslandsstipendien im Rahmen von Erasmus+

Fotolia_6989439_Subscription_klein

Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) in Düsseldorf bietet im Rahmen des neuen EU-Programms „Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung“ Einzelstipendien zur Förderung eines dreiwöchigen Betriebspraktikum im europäischen Ausland für Auszubildenden aus zwei unterschiedlichen Berufsgruppen an:

  • let’s go! für Azubis aus dem Handwerk
  • lift für gewerblich-technische Azubis der IHKen

Repair of the engine. A hand with the tool. Automobile service

Ein kurzer Rückblick:

Die Europäische Union förderte mit dem Programm für lebenslanges Lernen (PLL) von 2007 bis 2013 europäische Bildungskooperationen. Mit seinen Einzelprogrammen deckte das PLL alle Bildungsbereiche und Altergruppen ab. LEONARDO DA VINCI war das Programm der Europäischen Union für die berufliche Bildung im Rahmen des PLL. Ab 1. Januar 2014 wurde das PLL vom neuen EU-Programm Erasmus+ abgelöst.

Fotolia_5378475_Subscription_klein

Bereits seit 2007 stellte die EU der LGH im Programm für lebenslanges Lernen Fördergelder zur Realisierung des Einzelstipendienprogramms zu let’s go! für Lehrlinge aus dem Handwerk zur Verfügung. Hinzu gesellten sich im Jahre 2010 die „lift“-Auslandsstipendien für gewerblich-technische Auszubildende aus Industrie und Handel. Das neu bewilligte Projekt im Programm Erasmus+ fördert nun bundesweit Azubis beider Gruppen gemeinsam – Auszubildende im Handwerk (let’s go!) sowie gewerblich-technische Lehrlinge (lift). Die Einzelentsendungen erfolgen individuell und unabhängig von Ausbildungsberuf, Zeitpunkt und Zielland des Praktikums. Die Bewerbungen können daher jederzeit eingereicht werden – die Laufzeit des aktuellen Projektes endet am 30. Juni 2016. Für die vorgesehene Praktikumsdauer von drei Wochen beinhaltet die Förderung jeweils Pauschalbeträge für Aufenthalt und Versicherung sowie für Fahrtkosten; die Pauschalen hängen in ihrer Höhe vom jeweiligen Zielland ab.

Fotolia_7716700_Subscription_klein

Detaillierte Informationen, die Online-Anmeldung sowie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen werden im Internet auf www.letsgo-azubi.de und www.lift-stipendien.de veröffentlicht. Telefonische Rückfragen zum Förderprogramm nimmt die LGH unter der Rufnummer 0211 30 108-108 oder Anfragen per Mail letsgo@lgh.de bzw. lift@lgh.de gerne entgegen.

letsgo-logo-endfassung-2010-hks_6_44_cmyk

EU flag-Erasmus+_vect_POS

 

Logo_NA_500x304_Kontur

Weitere interessante Links:

www.na-bibb.de

Die Website der Nationalen Agentur für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn: Sie ist die zuständige Agentur für die Aktionsprogramme und Initiativen der Europäischen Kommission im Bereich der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung sowie für die europäische Bildungszusammenarbeit.

www.mobilitaetscoach.de

Das Beraternetzwerk der Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern rund um Auslandsaufenthalte während der beruflichen Bildung: Dort sind regionale Ansprechpartner für Unternehmen, Auszubildende, junge Fachkräfte und internationale Organisationen zu finden.

Leave a reply