Menschen sprechen zu leise über wichtiges, zu laut über unnötiges, zu viel über andere, zu wenig miteinander, und zu oft ohne nachzudenken.

BIOPOLI – Landwirtschaft macht Schule – jetzt auch mit Bauernhofbesuchen

9. April 2015

Biopoli_06

Das Jugendbildungsprojekt BIOPOLI  der Agrar Koordination bietet SchülerInnen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 25 Jahren den Blick über den schulischen Tellerrand hinaus, die Möglichkeit sich kritisch mit Themen wie Gentechnik in der Landwirtschaft, Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung und Weltagrarhandel auseinander zu setzen. Jugendgruppen, Schulklassen (ab Klasse 9) und Universitäten haben bundesweit die Möglichkeit unsere geschulten ReferentInnen einzuladen, um eine Schuldoppelstunde, drei Zeitstunden oder einen Projekttag mit Rollenspiel, Diskussion und viel Information zu gestalten (Eigenanteil für eine Doppelstunde beträgt 40 €, ab 3 Zeitstunden 60 €, ab 5 Zeitstunden 100 €).

Unsere Themen sind:

  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Biologische Vielfalt und Ernährungssicherung
  • Biopiraterie und Patente auf Leben
  • Weltagrarhandel
  • Pestizideinsatz in Nord und Süd
  • Agrarkraftstoffe
  • Klima und Landwirtschaft
  • Fleischkonsum und Futtermittel
  • Landraub

Bildungsmaterialien zu den Biopoli-Themen in Form von Arbeitsheften, CD mit Arbeitsblättern, Ausstellungen, Saatgutkoffer und Filme ergänzen das Angebot und können zur Vor- und Nachbereitung genutzt werden. Gerade sind drei neue Hefte zu den Themen Weltagrarhandel und EU-Agrarpolitik, Gentechnik in der Landwirtschaft und Agrobiodiversität erschienen.

Gänsemarsch

Biopoli jetzt auch auf Bauernhöfen 

Seit diesem Jahr bietet Biopoli an verschiedenen Orten auch die Möglichkeit an, Landwirte direkt auf Ihren Höfen zu besuchen und sich so einen Einblick in die Herausforderungen der bäuerlichen Landwirtschaft in der heutigen Zeit zu machen. Es handelt sich um konventionelle Betriebe aber auch Biobauernhöfe, deren Schwerpunkt auf Solidarischer Landwirtschaft, Permakultur oder Direktvermarktung mit eigener Meierei liegen.

Wenn Sie eine Referentin oder einen Referenten einladen wollen oder weitere Informationen zu den Bauernhofbesuchen wünschen melden Sie sich unter:

Kontakt: Sandra Blessin
Agrar Koordination, Nernstweg 32, 22765 Hamburg,
Tel. 040-39 25 26, Fax: 040/ 39 90 06 29
Email: sandra.blessin@agrarkoordination.de

Mehr erfahren!

Veröffentlicht am 9. April 2015

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu