Der perfekte Look für Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit

… warum sich eine professionelle wissenschaftliche Formatierung lohnt.

Kaum jemand beschäftigt sich gerne damit, eine korrekte wissenschaftlich Formatierung der Bachelorarbeit oder Masterarbeit hinzubekommen. Klar, denn Formalitäten sind lästig, kosten Zeit und bringen einen manchmal nahe an den Nervenzusammenbruch. Aber eigentlich verhält es sich mit der Verpackung Deines akademischen Wissens genau wie mit Deinem Auftritt bei einem Bewerbungsgespräch. Warum, das erfährst Du hier.

Der perfekte Look für Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit Aktuelles Allgemeines Studium wissensBlog

Aufhübschen ist angesagt

Stell Dir vor, Du bist zu einem Vorstellungstermin in dein Traum-Unternehmen geladen. Du bist fachlich tipp topp vorbereitet und Du weißt, Du hast die besten Chancen, diesen Job zu ergattern. Du willst natürlich glänzen – mit Deinen Kompetenzen, aber eben auch mit Deinem Äußeren. Anzug und Krawatte oder Kostüm und Pumps sind dabei meist Pflicht.

Genau das Gleiche gilt im Prinzip auch für Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit: Der erste Eindruck zählt. Denn der Inhalt kann noch so genial sein – wenn das Äußere nicht stimmt, wirft das ein schlechtes Licht auf Deine ansonsten überzeugende Leistung. Eine wissenschaftliche Formatierung  ist also kein überflüssiger Schnickschnack, sondern ein notwendiges Übel, um Deiner Arbeit den angemessenen Look zu verpassen.

Und das hat einen handfesten psychologischen Hintergrund: Denn wer bereits bei den Formalien Sorgfalt walten lässt, von dem nimmt man eher an, dass er auch bei der inhaltlichen Recherche korrekt gearbeitet hat. Ein Wirrwarr bei Schriftgrößen und Zeilenabständen hingegen lässt vermuten, dass auch beim Recherchieren und Schreiben kein sauberes Arbeiten mit klarem Konzept stattfand.

Der perfekte Look für Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit Aktuelles Allgemeines Studium wissensBlog

Wissenschaftliche Formatierung outsourcen – mehr Zeit für Deine fachliche Kompetenz!

Dynamische Verzeichnisse, Paginierungen und Satzspiegel gehören nicht zu Deinen Lieblingsbeschäftigungen? Kein Problem, denn dafür gibt es Profis, die für ein stimmiges Layout sorgen. Ob Bachelorarbeit oder Masterarbeit – eine professionelle wissenschaftliche Formatierung wertet jeden akademischen Text enorm auf.

Vor allem wenn Du viele Abbildungen, Grafiken und Diagramme verwendest, kann das Deine Formatierung schnell durcheinanderwirbeln. Auch das Erstellen einer detaillierten Tabelle kostet meist viel Zeit – Zeit, die Du viel besser in Deine fachliche Kompetenz investieren solltest.

Also: Kämpfe nicht eine halbe Stunde lang mit dem Positionieren einer einzigen Grafik, sondern markiere die Stelle, an der sie eingefügt werden soll und schreib einfach weiter. Das spart Zeit und Nerven – zwei Dinge, die man beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit dringend braucht.

Die Königsdisziplin: das automatische Inhaltsverzeichnis

Ein schickes Inhaltsverzeichnis zu basteln, kann durchaus ein paar Tage dauern, wenn man nicht zufällig Profi in diesem Bereich ist. Man googelt sich durch Anleitungen, studiert die Word-Hilfe, und probiert aus – doch irgendwie passt es noch immer nicht.

Diese kostbare Zeit solltest Du wirklich nicht an das Inhaltsverzeichnis verschenken. Schenke Dir lieber innere Ruhe und Gelassenheit, indem Du die wissenschaftliche Formatierung professionell erledigen lässt. Ein weiterer Vorteil dabei ist: Der Grafiker erstellt ein Inhaltsverzeichnis, das sich automatisch aktualisiert, sodass Du notfalls ohne Probleme noch einen fehlenden Abschnitt einfügen kannst.

Deine Kompetenz professionell präsentiert

Um auf Nummer Sicher zu gehen, dass Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit allen formellen Vorgaben entspricht, gib diese Aufgabe einfach in die Hände eines Profis. Lass Dir am besten vorab kostenlos einen Termin für die Formatierung reservieren, sobald Du Deinen Abgabetermin kennst. Dann kannst Du Dich ganz dem Schreiben widmen, während der Profi zum Schluss das Styling übernimmt.

Dein Kommentar

wissensschule.de ist ein Projekt von BEO-M. Alle Rechte vorbehalten.