Forum Bildung Digitalisierung sucht Bildungsinnovationen

Bild: Katja Anokhina, Forum Bildung Digitalisierung

Das Forum Bildung Digitalisierung öffnet im September erneut seine Pforten für gute Schule in der digitalen Welt. Bereits jetzt können sich Interessierte mit ihren Ideen bewerben. Von der Leitbildentwicklung, Umgang mit Widerständen, außerschulischen Lernorten und Schulnetzwerken sind innovative Ideen gesucht, die die Veranstaltung bereichern.

Im Kern geht es um die Schule von morgen: Wie wird sich Schule entwickeln? Was ist bereits passiert und wo treten Herausforderungen und Hemmnisse bei der Transformation auf. Als Leitkonferenz ist die #KonfBD19 eine Plattform zum Mitmachen. Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen zu teilen und gemeinsam über aktuelle Fragestellungen und Bildungsinnovationen zu diskutieren.

Ein buntes Programm ist am 12. und 13. September im Cafe Moskau in Berlin zu erwarten, wenn rund 700 Expert*innen den Vorträgen, Ideen und kontroversen Auseinandersetzungen lauschen und sich aktiv einbringen. “Für das Forum stehen Partizipation und Vielfalt  im Vordergrund. Wir kuratieren ein Drittel des Konferenzprogramms aus Vorschlägen, die im Rahmen des nun offenen Calls eingereicht werden können”, so Initiatorin Antje Jäger, die auf kreative Vorschläge hofft.

Erste Bewerbungen sind bereits eingegangen: Schülerinnen und Schüler haben sich gemeldet, die sich bereits von den digitalen Neuerungen überfordert fühlen – aber auch Lehrkräfte. Daneben Enthusiasten, die ihre Schule bereits auf den digitalen Weg gebracht haben und mit ihrer Begeisterung für das Thema sowohl das Kollegium als auch die Klassen angesteckt haben.

“Solche Ideen suchen wir. Schulleitungen, Lehrkräfte, Verantwortliche aus der Bildungsverwaltung, Wissenschaftler*innen, Schülerinnen und Schüler sowie Bildungsaktivist*innen. Wir möchten allen ein Forum geben, sich über digitalen Wandel auszutauschen und innovative Ideen einzubringen”, so Jäger. “Dafür bieten wir zahlreiche Formate an.” Welche das sind und wie sie sich an der Konferenz beteiligen können, erfahren Sie hier.

Meldeschluss ist der 22. März 2019. Die Teilnahme an der #KonfBD19 ist für Referierende kostenlos.

Sorry, comments are closed for this post.