Für schnelle kreative Geister: Noch bis 21. Februar Bilder und Filme beim 48. Jugendwettbewerb zum Thema Erfindungen einreichen

Für schnelle kreative Geister: Noch bis 21. Februar Bilder und Filme beim 48. Jugendwettbewerb zum Thema Erfindungen einreichen Aktuelles Pressenews

Für alle Kinder und Jugendlichen, die kreativ sein und gewinnen wollen, besteht noch bis zum 21. Februar 2018 die Chance der Teilnahme am 48. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Gefragt sind Bilder und Filme zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“. In ihren Werken können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre künstlerisch darstellen, welche Erfindungen sie besonders beeindrucken, was sie an Erfindern fasziniert oder welche innovativen Ideen sie selbst haben. Eingereicht werden können Bilder im A3-Format, maximal zehnminütige Kurzfilme sowie die Quizlösungen aus den Teilnahmeheften bei den veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort, wo die Teilnahmeunterlagen auch erhältlich sind. Filmemacher können ihre Gewinnchancen erhöhen und ihre Werke zusätzlich zur Einreichung bei der Bank auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochladen. Unter allen dort veröffentlichten Filmen werden drei Bundessieger gekürt sowie ein Publikumspreis über einen Gutschein für Videotechnik in Höhe von 300 Euro vergeben.

Nach Jurysitzungen auf Orts- und Landesebene kommen Ende Mai 2018 die aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys in Berlin zusammen und entscheiden über die besten Bilder und Kurzfilme Deutschlands. Gemeinsam fahren alle Bundessieger sowie die Sieger des Videoportals vom 29. Juli bis 5. August 2018 zur kreativen Sommerakademie in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an die Ostsee, wo sie unter Anleitung von erfahrenen Künstlerinnen und Künstlern in verschiedenen Werkstätten kreativ arbeiten, sich mit Experten und Gleichgesinnten austauschen und an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen können. Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger jeder Altersgruppe im Juni 2018 außerdem die Chance auf eine internationale Auszeichnung.

Shary Reeves als Schirmherrin für „jugend creativ“

Unterstützt wird der Jugendwettbewerb diesmal von Schirmherrin Shary Reeves, die als Moderatorin der Fernsehsendung „Wissen macht Ah!“ selbst vielen Erfindungen und Experimenten auf den Grund gegangen ist, sowie von Nachwuchsschauspielerin Harriet Herbig-Matten, Schauspieler Florian Bartholomäi und dem Physiker, Hochschullehrer und Nobelpreisträger Professor Dr. Theodor Wolfgang Hänsch.

Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:

www.jugendcreativ.de (Homepage)
www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
www.facebook.com/jugendcreativ

Dein Kommentar