Seit dem 10. Februar in neuem Design! Lesen Sie unsere Ankündigung. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Girokonto: Darauf sollten Studenten achten

23. Juni 2016

girokonto-studierende

Ein Girokonto für Studenten muss nicht teuer sein - Ganz im Gegenteil. Das moderne Konto zeigt sich sogar weitestgehend kostenlos, bietet dazu eine Debit oder Prepaid Kreditkarte ohne Jahresgebühr und viele weitere Extras, die geldwerte Vorteile bringen. Direktbanken sprechen diese Klientel gezielt mit einem Studentenkonto an, aber auch ein allgemeines Online-Girokonto eignet sich für Studierende sehr gut. Selbst die großen Filialbanken ziehen nach und offerieren ein gebührenfreies und attraktives Konto für Studenten, das online und offline geführt werden kann.

Kontoführung

Das Girokonto von heute kommt ohne Kontoführungsgebühren aus, denn die summieren sich auf das Jahr hingesehen stattlich. Durch einen Konto Vergleich lässt sich das beste Konto für Studenten ohne Kontoführungsgebühr finden. Neben der Kontoführungsgebühr sollte auf weitere Gebühren geachtet werden, die durch Transaktionen und im Zusammenhang mit dem Konto anfallen, z.B. für Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge, Kontoauszüge off- und online. Eine Girocard ist in den meisten Angeboten für das kostenlose Girokonto ebenfalls kostenfrei enthalten. Für das Online Banking sollten keine Extra-Gebühren berechnet werden.

Neukundenboni wie Startguthaben, Guthabenverzinsung oder Prämien und Gutscheine gehören zu den Extras, von denen Studenten besonders profitieren. Allerdings können diese Extras an Bedingungen geknüpft sein, daher ist das Angebot genauer zu prüfen.

Einige Angebote setzen einen Mindestgeldeingang für die kostenlose Kontoführung voraus, das ist allerdings für Studenten oft ein Ausschlusskriterium, da ihre Einnahmen ohnehin im niedrigen Bereich liegen. Daher sollten Angebote ohne Mindestgeldeingang gewählt werden.

Einen Überblick über geeignete Girokonten für Studenten findet man bei <a href=“http://www.studentenkontovergleich.de“>www.stundentenkontovergleich.de</a>

Kreditkarten

Kreditkarten ersetzen bei vielen Online-Girokonten mittlerweile die EC- oder Girocard, denn sie bieten eine große und weltweite Einsatzflexibilität. Gerade für Studenten, die Auslandssemester planen, lohnt sich ein Girokonto mit Kreditkarte gleich doppelt. Kreditkarten von Visa und Mastercard genießen weltweit die höchste Akzeptanz und können nahezu überall an Geldautomaten sowie als bargeldloses Zahlungsmittel eingesetzt werden.

Kostenlos ist auch das Stichwort für die Kreditkarte, die in Verbindung mit dem Konto erhältlich ist. So entfällt die Grundgebühr im besten Fall dauerhaft, je nach Leistungsumfang und Status der Karte ist eine Grundgebühr allerdings gerechtfertigt. An Studenten werden in erster Linie Classic und Gold Kreditkarten ausgegeben. Classic Kreditkarten sind für Bezahlvorgänge im In- und Ausland sowie im Internet gedacht und können zudem das eine oder andere Bonus- oder Rabattsystem beinhalten. Die goldene Kreditkarte umfasst Zusatzleistungen und Versicherungen, die besonders auf Reisen und bei Auslandsaufenthalten von Bedeutung sind.

Studenten erhalten meist Prepaid Kreditkarten ohne Kreditrahmen, die mit Guthaben vom Girokonto aufgeladen werden. Das entspricht einerseits den Einkommensverhältnissen und andererseits wird somit eine Verschuldung verhindert. Bei diesen Kreditkarten ist die Bonität unerheblich.

Bargeldabhebung während des Auslandssemesters

Auf Reisen und während des Auslandssemesters ist eine gebührenfreie Kreditkarte zum Girokonto die bessere Alternative zur Girocard. Die Girocard erfährt außerhalb der europäischen Union kaum Akzeptant an Geldautomaten oder im Handel. Mit einer Kreditkarte ist der Einsatz weltweit gewährleistet. Für Bargeldverfügungen am Geldautomaten sowie für den Auslandseinsatz können hohe Gebühren anfallen. Bei der Auswahl des geeigneten Girokontos ist auf diese Punkte zu achten. Es finden sich zahlreiche Angebote für das Girokonto mit Kreditkarte ohne Bargeldgebühren und Auslandseinsatzentgelt weltweit.

Dispokredit

Einige Direktbanken stellen für das Studentenkonto einen Sofortdispo in Aussicht, allerdings ist der Verfügungsrahmen den finanziellen Verhältnissen angepasst und daher niedrig gehalten. Eine Bonitätsprüfung wird hier in jedem Fall durchgeführt, anders als bei einem reinen Guthabenkonto ohne Dispokredit. Auch das Einkommen muss einen Dispokredit rechtfertigen. Wer sich als Student für einen Dispo interessiert, der sollte den Zinssatz der jeweiligen Anbieter vergleichen, denn hier finden sich deutliche Unterschiede.

Kategorie: ,
Veröffentlicht am 23. Juni 2016

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu