Hochschule Niederrhein lädt zum Tag des Ingenieurs

Ingenieure sind stark gefragt: egal ob in der Informatik, der Elektrotechnik, der Chemie oder im Maschinenbau – überall werden gut ausgebildete Kräfte gebraucht. Doch wie wird man eigentlich Ingenieurin oder Ingenieur? Antwort darauf gibt es am Tag des Ingenieurs an der Hochschule Niederrhein. Die vier Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Elektrotechnik und Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Chemie laden am Samstag, 19. Januar, zwischen 9 und 13 Uhr ein, sich auf dem Campus über Studiengänge, Studienformate und Forschungsprojekte zu informieren.

Über 200 Studierende und Forschende stellen Projekte vor, von denen einige in Kooperation mit Unternehmen aus der Region entstanden sind. Jungingenieure, ehemalige Studierende der Hochschule Niederrhein, berichten über ihren Berufseinstieg und –alltag und bieten damit Orientierungshilfen. Auch die Fachbereiche informieren über ihr Studienprogramm und beraten bei Fragen zur Studienwahl in den Ingenieurwissenschaften. Unternehmensvertreter können sich über die diversen Kooperationsmöglichkeiten mit der Hochschule informieren, wenn es um frühzeitige Personalgewinnung geht.

Daneben gibt es zahlreiche weitere Highlights: Das Formula-Student-Team wird den ersten Elektro-Rennwagen vorführen. Außerdem öffnet der MakerSpace, die offene Hightech-Werkstatt der Hochschule Niederrhein, seine Türen. Und: In Kooperation mit der Stadt Krefeld gibt es Einblicke in die Welt der virtuellen Realität, aktuell zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus-Architektur.

Tag des Ingenieurs: Samstag, 19. Januar, 9 bis 13 Uhr, Campus Krefeld Süd; Obergath 79, 47805 Krefeld; Gebäude J, Foyer und 1. Etage

Sorry, comments are closed for this post.