How to survive Mobbing: Wenn Schule zu einem Ort der Angst wird.

»Ignoriere es doch einfach, wenn du gemobbt wirst.« Ein Satz, den die Autorin Michelle Brey von einer Lehrerin gesagt bekam, als sie in der Unterstufe an ihrer Schule bereits mehrere Hundert Tage mit Mobbing zu kämpfen hatte und einmal auf dem Heimweg nur knapp einem Autounfall entging, weil sie vor den Mobbing- Tätern flüchtete.

Mobbing. Ein Problem, das Schüler, Eltern und Lehrer immer wieder vor Herausforderungen stellt. Was ist Mobbing? Wie entwickelt es sich? Und wie geht man als Mobbing-Opfer oder als Eltern damit um, wenn man sich eigentlich immer nur eine Frage stellt: warum?

Basierend auf ihren eigenen Erfahrungen gibt die Autorin Antworten auf diese Fragen und möchte gegen Mobbing und geläufige Irrtümer sensibilisieren, indem sie vor allem die Seite der Mobbing-Opfer in den Vordergrund stellt. Ein Buch, das zeigen soll, wie grausam Mobbing für Kinder und Jugendliche sein kann. Aber auch eine Geschichte, die Hoffnung macht, dass schwere Zeiten manchmal doch ein schönes Ende finden.

MICHELLE BREY, geboren 1999 in Gräfelfing bei München, absolvierte nach ihrem Abitur eine Ausbildung zur Medienkauffrau Print und Digital beim Münchener Zeitungs-Verlag. Danach zog es sie als freie Journalistin in die OnlineRedaktion von Ippen Digital, in der sie für den Münchner Merkur und die tz schreibt. HOW TO SURVIVE MOBBING ist ihr erstes Buch und ganz besonders eine Herzensangelegenheit.

Bestellmöglichkeit

Download Leseprobe

Sorry, comments are closed for this post.