Informatik in der Berufs- und Studienorientierung an Schulen: Handreichung für Lehrkräfte erschienen

Informatik in der Berufs- und Studienorientierung an Schulen: Handreichung für Lehrkräfte erschienen Für Lehrende Kostenlose Unterrichtshilfen

Die Berufs- und Studienorientierung nimmt an den Schulen einen immer größeren Stellenwert ein. Schülerinnen und Schüler sollen dadurch einen möglichst umfassenden Überblick über ihre Berufswahlmöglichkeiten erhalten. Ihr Berufswahlspektrum wird dadurch erweitert und sie lernen Berufsfelder kennen, die vorher nicht Bestandteil ihrer zukünftigen Wunschberufe waren. Die sogenannten MINT-Berufe – Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – werden in der Berufs- und Studienorientierung häufig nicht in ihrer ganzen Vielfalt betrachtet. Vielfach liegt das daran, dass Lehrkräfte sich scheuen, Berufsperspektiven – beispielsweise aus dem Bereich Informatik – ohne eigene Fachkenntnisse mit den Jugendlichen zu besprechen. Unterstützung bietet hier die neu erschienene Handreichung für Lehrkräfte „Einsatz der Informatik-Broschüre im Unterricht“, die die Geschäftsstelle von „Komm, mach MINT.“ herausgegeben hat. Mit der Handreichung können auch fachfremde Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern die Berufsmöglichkeiten in der Informatik und angrenzenden Berufen vermitteln. Es geht dabei nicht darum, den Jugendlichen informationstechnische Anwendungen oder elektronische Schaltungen zu erklären, sondern ihnen die enorme Vielfalt der Informatik näher zu bringen und ihr Interesse an diesen Berufsfeldern zu wecken. Das gelingt, indem Interviews mit Auszubildenden, Studierenden und bereits berufstätigen Informatikerinnen und Informatikern herangezogen werden, die einen spannenden Einblick in ihren Berufsalltag geben und ihre persönlichen Erfahrungen schildern.

Zum Download

Dein Kommentar

wissensschule.de ist ein Projekt von BEO-M. Alle Rechte vorbehalten.