Menschen sprechen zu leise über wichtiges, zu laut über unnötiges, zu viel über andere, zu wenig miteinander, und zu oft ohne nachzudenken.
Diese Seite ist ein Angebot der inserierenden Hochschule, Institution oder des dargestellten Unternehmens.
Anzeige

Jobben während der Pandemie – Was ist für Studenten jetzt möglich?

25. Mai 2021

Bildquelle: pixabay.com – Nutzer: kaboompics

Sobald die Schule hinter einem liegt und nun der Ernst des Lebens bevorsteht, müssen sich junge Erwachsene zunächst orientieren. Wer das Abitur abgelegt hat, sucht nun intensiv nach einem Studiengang, der nicht nur begeistert, sondern gute Perspektiven auf dem künftigen Arbeitsmarkt bereithält. Immer wieder entstehen neue Studiengänge, die sich am Geist der Zeit orientieren und die jungen Erwachsenen neue Wege aufzeigen. Dennoch, gar keine so leichte Aufgabe in dieser angespannten Situation. Natürlich gelten nach wie vor dieselben Auflagen. Dennoch hat sich im Alltag der Studenten einiges verändert. Ob nun online Lesungen oder Nebenjob. Nichts ist mehr so, wie es einst war und wer nicht gerade aus einem wohlhabenden Elternhaus stammt, muss zusehen, wie der eine oder andere Euro neben dem Studium erwirtschaftet wird. Waren es vor der Pandemie oftmals Jobs im Gastronomiebereich oder Aushilfen im Einzelhandel, so fallen diese leider nach wie vor weg. Welche Möglichkeiten bestehen dann eigentlich noch?

Studium mit Zoom Meeting und Co

Bevor man sich als junger Student auf die Suche nach einem guten Nebenverdienst macht, muss man sich zunächst mit den neuen Bedingungen auseinandersetzen. Denn die meisten Hörsäle sind geschlossen und einige werden wahrscheinlich nicht einmal einen Fuß in einen Hörsaal setzen, denn es ist wie in den Schulen, digitaler Unterricht. Leider steht und fällt die Qualität solcher sogenannten Zoom Meetings mit dem Engagement der Professoren. Es bedarf einiges an Mehraufwand, wenn digital unterrichtet und gelehrt werden muss. Das ist die eine Seite der Medaille. Hinzu kommt die anhaltende, soziale Isolierung. Statt mit den Kommilitonen gemeinsam in diesen neuen, spannenden Lebensabschnitt zu starten, sitzen die jungen Studenten allein vor einem Laptop oder Monitor und lernen isoliert. Dass sich das nicht unbedingt positiv auswirkt, muss man nicht weiter erläutern. Es ist für die Betroffenen eine große Herausforderung, derer sie sich in ihren jungen Jahren jetzt stellen müssen. Studieren im Lockdown ist alles andere als einfach und einen guten Nebenjob zu finden, noch sehr viel schwerer.

Home-Office Tätigkeiten

Ein Großteil der normalen Studentenjobs ist aktuell nicht durchführbar. Ähnlich wie beim eigentlichen Studium, bleiben die Alternativen auf dem digitalen Weg zu finden. In der IT Branche, Büroverwaltung oder Sachbearbeitung gibt es immer wieder Aufgaben, die lediglich sehr viel Fleiß erfordern und somit hervorragend für Studenten geeignet sind. Natürlich ist es von Vorteil, wenn der Minijob ein wenig mit dem Studiengang gemeinsam hat. So können etwaige Praxiserfahrungen gesammelt werden, was sich für den weiteren Verlauf des Studiums sicher positiv auswirkt. Hier ist es ratsam, sich auf den entsprechenden Seiten im Internet einmal umzuschauen und sich zu erkundigen, was aktuell möglich ist. Vor allem die IT Branche bietet an dieser Stelle eine Vielzahl an Praktika und Nebenjobs an, die selbst von Zuhause aus durchführbar sind.

Für kreative Studenten bieten sich Schreibaufgaben an. Diese reichen von einfachen Ratgebern  über kleine Newsartikel bis hin zur texterischen Gestaltung ganzer Webseiten. Vorteilhaft auch für jene, die in der Richtung Journalismus unterwegs sind oder sogar eine schriftstellerische Tätigkeit in Betracht ziehen.

Produkttester als klarer Favorit

Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit, sich als Produkttester einzutragen. Ein Nebenjob, der vor allem bei den jungen Damen sehr gut ankommt und inzwischen zu den klaren Favoriten zählt, wenn man sehr aktiv auf den soziale Medien ist. Warum? Wer einen eigenen YouTube Kanal betreibt und auf Insta erfolgreich ist, kann mit dem Testen der Produkte sogar etwas Geld verdienen, wie es der Artikel über Konsumgöttinen verrät. Der klare Vorteil bei dieser Art von Nebeneinkommen liegt darin, dass sich Hobby und Studium perfekt miteinander verbinden können. Wer mehr als 1.000 Follower hat, hat ein Recht darauf, für das Promoten und Vorstellen neuer Produkte eine Bezahlung zu erhalten. Natürlich stehen hier die Kosmetikprodukte im Fokus und viele, junge Frauen lassen sich heute ausschließlich online beraten oder inspirieren, wenn es um neue Kosmetika und deren Anwendung geht. Tutorials waren noch nie so erfolgreich, wie in den letzten Monaten.

Doch nicht nur junge Frauen können mit als Produkttester gutes Geld verdienen. Es stehen verschiedene Hersteller und Unternehmen zur Auswahl, die nur darauf warten, dass potenzielle Kunden neue Produkte genau unter die Lupe nehmen. Dazu zählen beispielsweise auch Media Markt und hier dürften nun die Augen jener zum Strahlen kommen, die sich für Unterhaltungselektronik begeistern können.

Ein weiterer Vorteil als Produkttester zu jobben ist die Tatsache, dass die Zeit sich komplett frei eingeteilt werden kann. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit die Tutorials aufgezeichnet oder die Tests vorgenommen werden, spielt letztendlich keine Rolle. Und selbst wer nicht zu den erfolgreichen Influencern zählt, kann es in Betracht ziehen. Vielleicht ist das der Durchbruch, der noch gefehlt hat.

Veröffentlicht am 25. Mai 2021

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu