Lehrer-Handreichung: Service-Learning in den MINT-Fächern

Die Lehr- und Lernform Service-Learning verbindet fachliches Lernen im Unterricht mit gesellschaftlichem Engagement. Schüler einer 7. Klasse lernen beispielsweise im fächerübergreifenden Kurs „Naturwissenschaften“ die Funktionen von Wald und lokalen Ökosystemen kennen und forsten gemeinsam mit ihrer Lehrkraft einen brach liegenden Naturlehrpfad auf. Durch ihr Engagement kann der Naturlehrpfad anschließend von der Gemeinde wieder genutzt werden. Auf diese Weise erfahren Kinder und Jugendliche die gesellschaftliche Bedeutung von MINT.

Das Medienpaket „Service-Learning in den MINT-Fächern” beinhaltet eine 46-seitige Handreichung mit zahlreichen Praxisbeispielen und Tipps sowie ergänzende Methodenanregungen und Arbeitsblätter für die Umsetzung von Service-Learning im MINT-Unterricht. Als Anregung für eigene Service-Learning-Projekte richtet sich die Handreichung an Lehrkräfte aus Grund- und weiterführenden Schulen.

Mit einem Web Based Training können Lehrkräfte direkt in die Methode einsteigen und sie in ihren Unterricht einbinden. Der Online-Kurs vermittelt Grundwissen und unterstützt mit interaktiven Übungen und Anwendungen dabei, eigene erste Ideen zu entwickeln.

Service-Learning ist in allen Schulformen und jeder Altersstufe einsetzbar. Die Angebote liegen als Open Educational Resources (OER) kostenlos und frei im Medienportal der Siemens Stiftung vor. „Service-Learning in den MINT-Fächern“ ist ein Kooperationsprojekt der Siemens Stiftung und der Stiftung Lernen durch Engagement. 

Zum Download

Sorry, comments are closed for this post.