Logistik studieren

logistik-studieren

Die Logistik umfasst die Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung aller Prozessen von Güter-, Informations-, Energie-, Geld- und Personenströmen entlang der Wertschöpfungs- sowie Lieferkette. Das klingt jetzt ziemlich kompliziert. Aber daran erkennst du, dass Logistikmanagement nicht nur ein kleines Teilgebiet in der globalen Wirtschaft ist, sondern ein sehr großes und unersetzliches Rad im Getriebe des Handels.Durch die globalisierte Welt mit ihren unterschiedlichsten Produktionsmärkten ist die Logistik zu einem höchstkomplexen Fachgebiet geworden, das ständig neue Lösungen für immer neue Herausforderungen finden muss. Die Weltwirtschaft würde ohne das Transportieren eines Produkts nicht funktionieren.

Generell unterteilt man die Logistik nochmal in vier Fachdisziplinen:

Beschaffungslogistik

Hiermit ist der Prozess vom Wareneinkauf bis zum Transport bzw. die Lieferung des Materials zum Eingangslager oder zur Produktion gemeint.

Produktionslogistik

Der Fabrikant beschäftigt sich damit, wann welche Produktionsteile geliefert werden müssen (z.B. die Verpackung erst nach dem Display) und wie man innerbetrieblich den Transport übernimmt, wenn z.B. Teile aus verschiedenen Lagern zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Fertigungsort benötigt werden.

Distributionslogistik

Diese Disziplin umfasst alle Lager- und Transportvorgänge von Waren zum Abnehmer. Dazu gehören u.a. die Verladung der Mobiltelefone in Container und dann auf die Schiffe, die vorherige Buchung der Containerstellplätze und das Vorbereiten der Zollunterlagen sowie die gleichzeitige Kontrolle der Vollständigkeit der Lieferung und vieles mehr.

Entsorgungslogistik

Irgendwann ist ein Mobiltelefon veraltet und muss entsorgt werden. Auch die Abfälle der Produktion müssen entsorgt bzw. recycelt werden. Hierum kümmert sich die Entsorgungslogistik mit maßgeschneiderten Lösungen.

Du bist neugierig geworden und willst mehr über das Logistikstudium erfahren?

Mehr erfahren!

Leave a reply