Meet and Code: Online-Coding-Events selbst veranstalten

Wussten Sie, dass 43 Prozent der Europäer über keine digitalen Grundkenntnisse verfügen? Im vierten Jahr in Folge lädt Meet and Code deshalb gemeinnützige Organisationen aus ganz Europa ein, ihre Event-Projekte rund um das Thema Programmieren für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 24 Jahren einzureichen. Die europäische Initiative für digitale Bildung ist dieses Jahr zum ersten Mal komplett virtuell und bringt einige Neuerungen mit sich. In den letzten drei Jahren haben mehr als 138.000 junge Menschen an knapp 3.000 Veranstaltungen rund um das Thema Programmieren teilgenommen.

Gemeinnützige Organisationen aus 35 Ländern können sich bis zum 10. September 2020 online unter www.meet-and-code.org  bewerben. Darunter sind auch Fördervereine von Schulen, die ein Coding-Event zum Beispiel im Rahmen eines MINT-Fachs organisieren möchten. Jede genehmigte Veranstaltungsidee in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhält eine Förderung von 500 Euro.

Ihr Leitfaden für digitale Coding-Events

Egal ob on- oder offline: Jedes Projekt beginnt mit einer Idee. In Zusammenarbeit mit Junge Tüftler hat Meet and Code einen Leitfaden für Online-Seminare erstellt – „Meet and Code Events online gestalten“. Sie erhalten darin einen kurzen & praktischen Überblick über:

  • die notwendige technische Ausstattung
  • Datenschutzfragen
  • die Planung und Durchführung von Online-Coding-Events
  • verschiedene Coding-Tools
  • mögliche Bildungsformate

Den Leitfaden erhalten Sie kostenlos hier zum Download: Jetzt herunterladen https://meet-and-code.org/files/meetandcode2020_online-leitfaden.pdf

Sie haben eine Idee? Jetzt noch bis zum 10. September registrieren, Ihre Veranstaltung einreichen und eine Förderung erhalten! Alle Infos zur Registrierung finden Sie hier.

Wer steht hinter Meet and Code?

Hinter Meet and Code stehen die Initiatoren SAP, die Haus des Stiftens gGmbH und die jeweiligen Länderpartner des TechSoup Europe Netzwerks. Seit 2020 beteiligt sich zudem das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) als europäischer Partner. Meet and Code 2020 wird ermöglicht durch finanzielle Unterstützung von SAP und dem BMI. Die Haus des Stiftens gGmbH ist Träger der Initiative.

Sorry, comments are closed for this post.