Mehr praxisnaher Unterricht an deutschen Schulen?

praxisnähe-unterricht-lebensnah

Steuern, Miete und Versicherung statt Gedichtsanalyse und lineare Funktion — ist der Unterricht an deutschen Schulen zu praxisfern? Jüngst äußerte eine 17-jährige Gymnasiastin aus Köln ihren Unmut auf Twitter und wünscht sich ganz offen „mehr lebensnahem Unterricht“. Wir sprachen mit Diana Klömpken, Ausbildungsleiterin bei 3M und Mitglied des Prüfungsausschusses der IHK mittlerer Nordrhein.

Was hätten Sie in der Schule gerne gelernt, was aber nie auf dem Lehrplan stand?

Meine Schulzeit ist nun schon etwas länger her und bei dieser Frage muss ich wirklich überlegen. Ich bin 47 Jahre alt und habe damals die Realschule besucht. Erinnern kann ich mich an den typischen Frontalunterricht, der oft sehr langweilig war und uns Schüler nicht besonders motiviert hat. Der Fokus lag damals noch nicht so sehr auf den Fremdsprachen und das hat mir gefehlt.

Bügeln, Steuererklärung schreiben und Versicherungen vergleichen — sollte das bald jeder in der Schule lernen und dafür die Gedichtanalyse gestrichen werden? 

Ich denke, man sollte hier nicht den Fehler machen und Äpfel mit Birnen vergleichen.

Den Unterricht praxisbezogener zu gestalten und das Leben draußen mit einzubeziehen, kann ich mir gut vorstellen. Die junge Generation tickt nun einmal anders – sie sind sehr wissbegierig, zielstrebig und systemaffin, aber: In der Lage zu sein, ein Gedicht zu analysieren, heißt auch unterschiedliche Sichtweisen zu berücksichtigen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Einmal abgesehen davon, dass Gedichte etwas ganz Wunderbares sind.

Ob lebensnahe Themen oder Semantik, beides muss interessant aufbereitet sein und Spaß machen und das hängt nicht zuletzt auch vom Lehrer ab.

Könnten Unternehmen von praxisnäherem Unterricht profitieren?

Ja, ganz klar. Etwas in der Theorie zu kennen, es dann aber praktisch zu verstehen, steigert nicht nur das Allgemeinwissen, sondern auch das Selbstbewusstsein eines jungen Menschen enorm.

Welches „Alltagswissen“ könnte ein neuer Auszubildender mit zu 3M bringen um den anderen gegenüber einen Vorteil zu haben?

Im kaufmännischen Bereich freuen wir uns ganz besonders über junge Menschen, die Interesse an wirtschaftlichen und ökonomischen Themen zeigen, sich über Aktuelles in den Medien informieren und mitreden können.

Im gewerblich/technischen Bereich sind wir immer wieder sehr angetan von Bewerbern und Bewerberinnen, die in der Schule das „Handwerken“ gelernt haben und auch privat Spaß daran haben. Und da geht die Bandbreite sogar bis hin zum Fliesenlegen.

Wenn Sie ein neues Fach an deutschen Schulen einführen dürften, welches wäre das?

„Wissenswertes für Dein Leben“ oder „Life Experience“ ☺

Logo

Über 3M
Schon als Neil Armstrong den Mond betrat, bestand ein Teil seiner Ausrüstung aus 3M Produkten. Heute sind 3M Erfindungen in nahezu allen Bereichen des Lebens, der Arbeitswelt, der Medizin und der Technik zu finden. Das amerikanische Multitechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in St. Paul, USA, und Niederlassungen in über 70 Ländern zählt heute zu den innovativsten Unternehmen der Welt – mit einem Arbeitsklima, das international und einzigartig ist. Gerade junge Menschen können bei 3M ihre Talente und Fähigkeiten optimal ausleben. Und das in einer Atmosphäre, die jeden einzelnen wertschätzt und fördert.

 

Leave a reply