Offshore-Anlagentechnik

pinwheel-1317817_960_720

Zum Wintersemester 2012/13 gibt es an der Fachhochschule (FH) Kiel den  Bachelorstudiengang: Offshore-Anlagentechnik (OAT). Damit reagiert die Fachhochschule auf die hohe Nachfrage der Branche nach qualifizierten Fachkräften.  Die Offshore-Branche wächst stetig. Schon jetzt ist Deutschland führend in der Anzahl genehmigter Offshore-Projekte. Bis 2015 soll der deutsche Marktanteil am bis dahin realisierten Megawatt-Volumen in Europa auf 30 Prozent gesteigert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen die Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte.  Der Bachelorstudiengang Offshore-Anlagentechnik an der FH Kiel trägt dieser Herausforderung Rechnung. Er bietet eine breit angelegte Grundlagen- und Fachausbildung in den Fachgebieten Maschinen- und Schiffbau mit einer Spezialisierung im Bereich Offshore-Technik. Ergänzend werden Fächer wie Ozeanografie, Wetterkunde und Meeresforschung gelehrt. Nach dem sechssemestrigen Studiengang stehen den Absolventinnen und Absolventen viele Türen offen: Ihr Einsatzbereich reicht von der Konstruktion und Entwicklung dynamisch hoch beanspruchter Anlagen im Offshore-Bereich über die maritime Energiegewinnung und Windenergietechnik bis hin zum allgemeinen Anlagenbau in anspruchsvollen Regionen.

Mehr erfahren!

Zum Video-Berufsbild

Leave a reply