Verbraucherzentrale Bundesverband fördert Konsumkompetenzen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) sorgt dafür, dass die Stimme der Verbraucherinnen und Verbraucher Gehör findet – in Politik, Wirtschaft und Medien. Verbraucherinnen und Verbraucher müssen aber auch besser für den Konsumalltag gerüstet werden. Deshalb engagiert sich der vzbv seit Jahren für Verbraucherbildung. Am besten fängt man damit bei Kindern und Jugendlichen an: Verbraucherbildung bedeutet, theoretisches und angewandtes Alltagswissen zu vermitteln, um Licht in den immer dichteren Konsum-, Medien und Finanzdschungel zu bringen. Das gelingt am ehesten, wenn diese Themen zum unverzichtbaren Bestandteil des schulischen Unterrichts werden. Ziel ist es, sowohl Verbraucherbildung mehr in der Schule zu verankern als auch Lehrkräfte ganz praktisch im „Schulportal Verbraucherbildung“ mit aktuellen Informationen rund um die vielfältigen Themen der Verbraucherbildung zu versorgen, sie mit den geprüften Bildungsmaterial im „Materialkompass“ aktiv zu unterstützenund besonders engagierte Schulen mit der „Auszeichnung Verbraucherschule“ öffentlichkeitswirksam zu ehren.

www.verbraucherbildung.de

www.materialkompass.de

www.verbraucherschule.de

Sorry, comments are closed for this post.