Menschen sprechen zu leise über wichtiges, zu laut über unnötiges, zu viel über andere, zu wenig miteinander, und zu oft ohne nachzudenken.

Was bedeutet BYOD für Lehrer/innen und Unterricht?

21. November 2016

BYOD gewinnt als Konzept für die digitale Ausstattung von Schulen rasant an Bedeutung. Alle Lehrer/innen und Schüler/innen bringen einfach die eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops mit, die sie ohnehin schon besitzen. Das Konzept von BYOD ist nicht ganz neu. In der außerschulischen Bildungsarbeit oder in der Hochschule ist es quasi der Standard, und auch in vielen Unternehmen gewinnt es an Bedeutung. Inzwischen haben auch viele Schulen die Idee aufgegriffen. Im Video werden Fragen zu Unterrichtsveränderung, Zusammenarbeit von Lehrern, Ablenkung von Schülern und Möglichkeiten zum Fächereinsatz thematisiert.

Veröffentlicht am 21.11.16

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu