Was bedeutet eigentlich Deflation?

Eine Deflation ist dadurch gekennzeichnet, dass das Preisniveau eines breiten Bündels von Waren und Dienstleistungen langfristig und deutlich sinkt. Damit steigt gleichzeitig der Wert, die Kaufkraft, des Geldes. Die Deflation kann auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein. Wenn sich die Volkswirtschaft auf einem absteigenden Ast befindet, reagieren die Menschen und Unternehmen vorsichtiger. Es wird nur so viel Geld wie nötig investiert, das restliche Geld wird als Rücklage für die befürchteten schlechteren Zeiten verwendet. Ein weiterer Gefahrenherd ist die Vermögens- und Kreditdeflation. Wenn viel Vermögen in Spekulationsobjekte, wie Immobilienfonds, investiert worden ist, besteht die Gefahr einer Deflation, wenn diese Spekulationen platzen. Auch der Staat kann maßgeblich zu einer Deflation beitragen. Dies geschieht wenn die Regierung die Staatsausgaben drastisch kürzt und dadurch bei gleichbleibendem Angebot eine Nachfragelücke auf den Märkten entsteht. Steigt das Angebot an Gütern auf dem Markt bei gleichbleibenden Ausgabemöglichkeiten der Bevölkerung, kann ebenfalls eine Deflation entstehen. Diese Art der Deflation kann sich durchaus positiv auf die Bevölkerung auswirken, da der durchschnittliche Wohlstand steigt.

Download

Leave a reply