Was bedeutet eigentlich Globalisierung ?

together-2450084__340

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Der Begriff Globalisierung bezeichnet den Vorgang, dass internationale Verflechtungen in vielen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation) zunehmen, und zwar zwischen Individuen, Gesellschaften, Institutionen und Staaten. Globalisierung ist kein neuartiges Phänomen der Moderne. Zunehmende Verflechtungen und gegenseitige Abhängigkeiten gab es schon früher in der Geschichte der Menschheit. Der Grundgedanke einer wirtschaftlichen Vernetzung verschiedener Gesellschaften liegt auf der Hand. War es zu Beginn die Notwendigkeit, Produkte zu importieren, die im eigenen Land nicht oder in zu geringer Anzahl verfügbar waren oder der eigene Überschuss, der gewinnbringend ausgeführt werden konnte, ist das Phänomen heutzutage weitaus komplizierter. Die Globalisierung ist im wirtschaftlichen Bereich unaufhaltsam fortgeschritten. Neben stofflichen Gütern findet sich aber auch die gesamte Produktion an sich unter dem Dach der Globalisierung wieder. Geringere Löhne oder Steuern, lockere Arbeitsschutzgesetze und belastbarere Arbeitskräfte führen zum weitverbreiteten Outsourcing (=Auslagerung) ganzer Unternehmenszweige. So können die Produktionskosten erheblich gesenkt und die Konkurrenz nachhaltig geschwächt werden.

Mehr erfahren!

Video ansehen

Leave a reply