Menschen sprechen zu leise über wichtiges, zu laut über unnötiges, zu viel über andere, zu wenig miteinander, und zu oft ohne nachzudenken.

100 Prozent Englisch: Neuer Studiengang „Global Business and Economics“

13. April 2017

GlobalBusiness_and_EconomicsAb dem Wintersemester 2017/18 startet der neue Bachelorstudiengang Global Business and Economics am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FH Aachen. Damit erweitert der Fachbereich sein Studienangebot um ein komplett englischsprachiges Programm mit einer stark international geprägten Ausrichtung.

Die Studierenden erwerben im Studiengang Global Business and Economics ein grundlegendes und praxisrelevantes Wissen in den verschiedenen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften und setzen dieses in einen internationalen Zusammenhang. Gleichzeitig bauen sie in den rein englischsprachigen Lehrveranstaltungen ihre bereits guten Sprachkenntnisse weiter aus. Somit sind sie nach dem Studium bestens für eine Tätigkeit in einem internationalen Team vorbereitet. Um die interkulturellen Kompetenzen der Studierenden zu fördern, besteht für sie die Möglichkeit, ein Semester an einer der rund 90 Partnerhochschulen des Fachbereichs zu studieren. „Mit unserem neuen Studienangebot geben wir den Studierenden das notwendige Werkzeug an die Hand, um sich in international operierenden Unternehmen schnell zurecht zu finden und Führungspositionen anzustreben“, sagt Prof. Dr. Bernd P. Pietschmann, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. Mit der Einführung eines rein englischsprachigen Studiengangs baut der Fachbereich sein internationales Studienangebot mit den bestehenden Studiengängen International Business Studies und European Business Studies weiter aus.

Mehr erfahren!

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu