Seit dem 10. Februar in neuem Design! Lesen Sie unsere Ankündigung. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Dachdecker

21. November 2016
Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Im Dachdeckerhandwerk sind die Chancen auf einen Ausbildungsplatz derzeit gut. Jugendliche mit Interesse sollten mit einem Dachdeckerbetrieb in ihrer Nähe ein Praktikum vereinbaren. Dächer zu decken ist nur ein Bestandteil der Tätigkeit eines Dachdeckers. Die Ausführung von Wärmedämmung, die Gestaltung von Fassaden, die Erstellung von Dachstühlen, die Montage von Solaranlagen und die Ausführung von Schutzmaßnahmen gegen Grundwasser gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet eines Dachdeckers. Die Ausbildungszeit des Dachdeckers beträgt in der Regel drei Jahre und erfolgt im dualen System. Voraussetzungen für eine Ausbildung im Dachdeckerhandwerk sind eine gute Auffassungsgabe, Rechenkenntnisse und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Nach der Ausbildung hat man im Dachdeckerhandwerk gute Aufstiegschancen: Man kann Vorarbeiter werden oder sogar den Meisterbrief erwerben und sich selbstständig machen.

Weitere Informationen

Zum Video-Berufsbild

 

Veröffentlicht am 21. November 2016

Nichts mehr verpassen!

Einfach für unseren Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
Wer sollte diesen Beitrag nicht verpassen?
Jetzt teilen via

Wie sagte schon Bacon: „Wissen ist Macht!“
*Francis Bacon, 1561 - 1625, Philosoph & Jurist
 

neu aus dem Blog

Zu unseren Partnern gehören

rocketmagnifiercrossmenu