Fachkraft für Veranstaltungstechnik

veranstaltungstechnik

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen und betreuen den technischen Ablauf von Veranstaltungen und sind an deren Durchführung beteiligt. Im Schwerpunkt Aufbau und Durchführung bereiten sie zunächst die Auswahl und den Einsatz der technischen Anlagen vor: Sie bauen Beleuchtungs­-, Projektions-­ und Beschallungsanlagen auf und richten sie ein. Während eines Konzerts beispielsweise bedienen sie dann Schalt­ und Mischpulte oder Nebelmaschinen. Im Schwerpunkt Aufbau und Organisation konzipieren sie Messestände oder Ausstellungsräume. Vor Ort koordinieren sie die unterschiedlichen Arbeitsgänge und ‑bereiche: So sorgen sie beispielsweise dafür, dass die Tischler/innen, die die Einrichtung aufbauen, und die Fachkräfte, die sich um die Elektrik kümmern, termingerecht zur Verfügung stehen. Außerdem bauen sie technische Ausstattung wie Beleuchtungs- ­ und Tonanlagen auf. Sie arbeiten bei Event­ bzw. Veranstaltungsagenturen, Messe­ oder Kongressveranstaltern sowie  in Unternehmen der Rundfunk­ und Filmbranche oder bei kulturellen Einrichtungen. Eine bestimmte Schulausbildung ist nicht vorgeschrieben, bevorzugt werden jedoch Bewerber mit Hochschulreife. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und findet in der Berufsschule sowie im Ausbildungsbetrieb statt.

Mehr erfahren!

Zum Video-Berufsbild

Leave a reply