Gießereimechaniker/in

industry-647399_960_720

Gießereimechaniker sind maßgeblich an Einzelteilen für den Maschinenbau, Stahlkomponenten für die Automobilindustrie sowie Gasturbinen für den Energiesektor beteiligt. Sie stellen Gegenstände aus gegossenem Metall her. Sie fertigen Formen an bzw. richten sie ein, schmelzen Metall, bedienen die Gießanlagen und kontrollieren die Gussstücke. Die Ausbildung wird in unterschiedlichen Fachrichtungen angeboten:

  • Gießereimechaniker/Gießereimechanikerin Fachrichtung Handformguss
  • Gießereimechaniker/Gießereimechanikerin Fachrichtung Druck­ und Kokillenguss
  • Gießereimechaniker/Gießereimechanikerin Fachrichtung Maschinenformguss

Während der beiden ersten Ausbildungsjahre erwerben die Auszubildenden aller Fachrichtungen die gleichen Fertigkeiten und Kenntnisse. Ab dem dritten Ausbildungsjahr erfolgt die Vertiefung des Wissens in der jeweiligen Fachrichtung. Die Ausbildung insgesamt geht über 3,5 Jahre. Schulische Voraussetzung für diesen Ausbildungsberuf ist mindestens der Hauptschulabschluss. Weitere Voraussetzungen sind gute naturwissenschaftliche Kenntnisse, Interesse an technischen Abläufen sowie körperliche Belastbarkeit. Es handelt sich hierbei um eine duale Berufsausbildung. Fächer an der Berufsschule sind Grundlagen der Werkstofftechnik, Maschinen- und Gerätetechnik, Elektrotechnik, technisches Zeichnen sowie Umweltschutz.

Mehr erfahren!

Zum Video-Berufsbild

 

Leave a reply