Telgter Modell – Netzwerk Schule & Wirtschaft

Telgter Modell – Netzwerk Schule & Wirtschaft Ausbildung Projekte von Unternehmen
Foto: Westfälische Nachrichten

Hintergrund

Der demografische Wandel führt mittelfristig verstärkt zu einem Fachkräftemangel in der Stadt Telgte (rund 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner). Durch mittelfristig sinkende Schülerabgangszahlen reduziert sich das Potential an Auszubildenden für die örtlichen Betriebe. Die Verfügbarkeit und Bindung von potentiellen Auszubildenden wird vermehrt zum Standortfaktor.

Idee

Durch eine Vernetzung und praktischen Zusammenarbeit der örtlichen weiterführenden Schulen und Unternehmen wird die Ortsbindung junger Menschen an den Wirtschafts- und Lebensstandort Telgte gefördert.

Projektziele

  1. Die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der bestehenden Betriebe vor Ort aus dem produzierenden Gewerbe, Handwerk, Handel, Gastronomie und Dienstleister bei den Lehrkräften, Schülern und Eltern.
  2. Die Unternehmen bieten den Lehrkräften und Schülern ab der fünften Schulklasse Aktionen für die Unterrichtsgestaltung über alle Unterrichtsfächer an, um frühzeitig vertiefende Einblicke in die Betriebe und deren Berufsbilder zu erhalten. Die Aktionen finden sowohl in den Schulen als auch in den Unternehmen statt.
  3. Die Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten der Telgter Betriebe werden gemeinsam und zentral auf einer Informationsplattform für die Lehrkräfte, Eltern und potentiellen Auszubildenden vermarktet.
Telgter Modell – Netzwerk Schule & Wirtschaft Ausbildung Projekte von Unternehmen
Foto: Westfälische Nachrichten

Methode

Initiiert wurde das Telgter Modell von der Bernd Münstermann GmbH & Co KG (Magdalena Münstermann) und weiteren sieben Unternehmen (Modehaus Böhmer, Autohaus Dartmann, Garotex International, Goevert & Dange GbR, Fleischerei Hansen, Telgter Gartenbau Hildegard Theilmeier, Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG ) in Kooperation mit der Clemenshauptschule und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt Telgte.

Auf Grundlage der Konzeptidee wurde seit dem 18. Juli 2009 im Internet eine Informationsplattform unter www.telgter-modell.de aufgebaut, auf der sich die örtlichen Betriebe vorstellen und die Unterrichtsangebote der Firmen sowie die freien Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten dargestellt werden.

Alle teilnehmenden Schulen und Firmen können sich über einen Benutzernamen und Kennwort in die Datenbank einloggen und jederzeit die Daten ergänzen und aktualisieren.

Das Projekt wird u.a. über entsprechende Werbemittel (Plakate, Flyer) im Stadtgebiet beworben.

Entwicklungsstand

Über 90 Telgter Unternehmen und alle Grundschulen und weiterführenden Schulen nehmen an dem Projekt teil.

Beispielprojekt

Filmemacher ausgezeichnet – Kamera statt Käseglocke  – Die prämierten Filme sind auch unter https://www.youtube.com/watch?v=D7CaHEEdW-w&feature=youtu.be einsehbar.

Sorry, comments are closed for this post.