xStarters – ein Digitalwettbewerb für junge Menschen

About xStarters

xStarters ist ein Digitalwettbewerb für junge Menschen im Alter von 14 bis 19 Jahren.

— Anzeige —

Schule_digital powered by xStarters/Volkswagen

Mit xStarters bieten wir eine Plattform, die Gleichgesinnte und Experten verbindet und damit einen digitalen Ort für die jungen Social Makers der Zukunft. xStarters bietet Knowhow zur Entwicklung von neuen Ideen, um junge Menschen zu  sinnvollen Beiträgen für unsere Zukunft zu motivieren sowie einen inspirierenden Blog,  um für soziale Themen und gesellschaftliche Problemstellungen zu sensibilisieren. Ein Beispiel von unserem Blog ist die App „ShareTheMeal“.

ShareTheMeal – Wie kannst du die Welt verändern mit 40 Cent?

23.124.562 – Das ist die Zahl, auf die ich schaue, wenn ich die Website öffne. Sie gibt an, wie viele Mahlzeiten bereits geteilt wurden und aktualisiert sich ständig neu – dank ShareTheMeal, einer Initiative des UN World Food Programme (WFP). WFP ist die größte humanitäre Organisation, die den Hunger weltweit bekämpft. Durchschnittlich erreicht die Ernährungshilfe ganze 80 Millionen Menschen im Jahr.

In unserem Alltag in Deutschland ist es für die meisten von uns kaum vorstellbar, was Hunger wirklich bedeutet. Unser „Problem“ ist häufig eher, dass wir Schwierigkeiten haben, uns zwischen den zahlreichen uns zur Verfügung stehenden Lebensmitteln nicht entscheiden können. Aber wusstest du, dass während du das hier gerade liest, immer noch 815 Millionen Menschen weltweit nicht genug zu essen haben? Weltweit gesehen ist das jeder neunte Mensch. Daher ist Hunger auch in unserer heutigen Zeit das weltweit größte Gesundheitsrisiko.

Seit 2015 möchte die App ShareTheMeal etwas daran ändern  –  sie ermöglicht es dem Nutzer, das eigene Essen zu teilen. Dafür braucht es nur 40 Cent und einen Klick auf dem Smartphone. Das WFP setzt diesen Betrag um und stellt mit Hilfe der Spenden in einem nächsten Schritt die Mahlzeiten zur Verfügung.

Zu Beginn konzentrierte sich die Verteilung der Mahlzeiten auf das afrikanische Land Lesotho. Auf Basis von Bedarf und Umsetzbarkeit wird entschieden, wo die Mahlzeiten zur Verfügung gestellt werden.

Die Social Makers hinter Share TheMeal sind Bernhard Kowatsch und Sebastian Stricker. Die Idee kam den beiden, als sie eine einjährige Auszeit von ihren eigentlichen Jobs nahmen und in dieser Zeit für WFP arbeiteten. „Ausgangspunkt war, dass es eigentlich für die meisten von uns unglaublich billig ist, ein Kind – das sonst nichts zu essen hat – einen Tag lang zu ernähren“, sagt Stricker.

Die Message ist klar: Gemeinsam können wir globalen Hunger stoppen. Diese Nachricht scheint anzukommen: In den Minuten, in denen ich mich auf der Seite aufhalte, steigt die Anzahl der geteilten Mahlzeiten um allein 345 an.

Flyer für Lehrer (Download)

Sorry, comments are closed for this post.