Kaufmann für Dialogmarketing

Kaufmann für Dialogmarketing Berufsbilder im Büro Informatik Verwaltung & Management
Foto: Aleks Dorohovich

Der Kaufmann für Dialogmarketing plant und organisiert Projekte in Call-, Contact- und Servicecentern, gestaltet, präsentiert und verkauft Dienstleistungsangebote. Die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing ist bundesweit geregelt und dauert drei Jahre. Sie wird von Betrieben aus Industrie und Handel sowie von berufsbildenden Schulen angeboten. Folgende Betriebe stellen Kaufleute für Dialogmarketing ein: Call-Center mit unterschiedlichen Auftraggebern, Service- und Kundencenter von Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen verschiedener Wirtschaftszweige und Abteilungen des öffentlichen Dienstes, die den Dialog mit dem Bürger bzw. Kunden führen.  Während der Ausbildung lernt der Kaufmann für Dialogmarketing, wie man eine Kosten-Leistungsrechnung erstellt, Controlling durchführt, Kennzahlen für unterschiedliche Branchen mit Steuerungs- und Kontrollmechanismen ermittelt und Statistiken auswertet. Der Kaufmann für Dialogmarketing steuert die Abwicklung von Projekten, kalkuliert Angebote, führt Maßnahmen zur Personaleinführung und –beschaffung durch, trifft Bewerbervorauswahlen und ist somit an der Teambildung beteiligt. Darüber hinaus übernimmt der Kaufmann für Dialogmarketing das Einführen neuer Mitarbeiter, das Erstellen von Schichtplänen, die Durchführung und Organisation von Schulungen sowie das Umsetzen qualitätssichernder Maßnahmen. Auch Marketing- und Vertriebsaufgaben fallen in den Aufgabenbereich des Kaufmanns für Dialogmarketing.

Weitere Informationen

Zum Video-Berufsbild

 

Diese Unternehmen bieten eine Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Dialogmarketing an:

Kaufmann für Dialogmarketing Berufsbilder im Büro Informatik Verwaltung & Management

Kaufmann für Dialogmarketing Berufsbilder im Büro Informatik Verwaltung & Management

Dein Kommentar