Verwaltung & Management.

Hier finden Sie Beiträge zum Thema Verwaltung & Management. Wir betrachten Verwaltung & Management im Kontext von Schule, Berufausbildung oder Studium.

Rubrik: Verwaltung & Management.

Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte

Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte

Bei der/m PKA handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, der keiner gesetzlich vorgeschrieben Schulbildung als Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung bedarf. Die Inhalte bauen jedoch auf dem Hauptschulabschluss auf. Eine gute Allgemeinbildung sowie gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und den Naturwissenschaften sind Voraussetzung. Pharmazeutisches und kaufmännisches Interesse sind ebenso wichtig wie Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Die… weiter

Handelsfachwirte – was machen die eigentlich?

Handelsfachwirte – was machen die eigentlich?

Die Ausbildung Handelsfachwirt/in ist eine doppelt qualifizierende Erstausbildung (“Abiturientenausbildung”). Handelsfachwirte und Handelsfachwirtinnen planen, koordinieren, steuern und kontrollieren handels­spezifische Geschäftsprozesse, vor allem in den betrieblichen Funktionsbereichen Ein­ und Verkauf, Marketing und Vertrieb, Logistik oder Personal. Sie erledigen Aufgaben im Rechnungswesen und be­reiten Entscheidungen für die Geschäftsleitung vor. In ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen füh­ren sie Mitarbeiter/innen, fördern deren berufliche Entwicklung und Weiterbildung, organisieren die Be­rufsausbildung und… weiter

Justizfachangestellte — Was machen die eigentlich?

Justizfachangestellte — Was machen die eigentlich?

Justizfachangestellte sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Recht und Menschen. Bei Gerichten und Staatsanwaltschaften arbeiten sie in der Büroorganisation, der Rechtsanwendung und in der Verwaltung. Dies tun sie vor allem bei Zivil- und Strafverfahren sowie in der freiwilligen Gerichtsbarkeit, z.B. in den Abteilungen für Ehe und Familie, Nachlass, Vormundschaft oder Zwangsversteigerung. Der Beruf ist wegen des… weiter

Bankkaufmann/frau

Bankkaufmann/frau

Ob bei der Eröffnung eines Kontos, der Beratung für eine Geldanlage oder beim Finanzierungsgespräch – als Bankkauffrau/Bankkaufmann steht Ihr in direktem Kontakt mit den Kunden. Ihr seid ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Geldfragen und eine wichtige Vertrauensperson. Mit Eurem Know-how und mit Einfühlungsvermögen findet Ihr die jeweils passenden Finanzprodukte und bietet maßgeschneiderte Lösungen an. Mit… weiter

Ausbildung: Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Ausbildung: Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Der  Ausbildungsberuf „Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement“ vereint ab dem 1. August 2014 die bisherigen Berufe „Fachangestellte/r für Bürokommunikation“, Kaufmann/frau für Bürokommunikation“ und „Bürokaufmann/frau“. Die Zukunftsperspektiven als Kaufmann/ Kauffrau für Büromanagement sind sehr vielfältig. Sie sind nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung als Bürosachbearbeiter/in sowohl in den öffentlichen Verwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden sowie in Körperschaften,… weiter

Kaufmann für Dialogmarketing

Kaufmann für Dialogmarketing

Der Kaufmann für Dialogmarketing plant und organisiert Projekte in Call-, Contact- und Servicecentern, gestaltet, präsentiert und verkauft Dienstleistungsangebote. Die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing ist bundesweit geregelt und dauert drei Jahre. Sie wird von Betrieben aus Industrie und Handel sowie von berufsbildenden Schulen angeboten. Folgende Betriebe stellen Kaufleute für Dialogmarketing ein: Call-Center mit unterschiedlichen Auftraggebern,… weiter

Investmentfondskaufleute – was machen die eigentlich?

Investmentfondskaufleute – was machen die eigentlich?

Investmentfondskaufleute analysieren Kapital-, Geld- und Wertpapiermärkte sowohl im In- als auch im Ausland. Mit ihrer Arbeit unterstützen sie das Fondsmanagement. Sie betreuen und berechnen Depots, wickeln Handels- bzw. Kundenaufträge ab und führen täglich Fondsabschlüsse durch. Darüber hinaus organisieren sie gelegentlich auch Marketingmaßnahmen. Da man dabei viel wissen und beachten muss, durchläuft man eine dreijährige Ausbildung,… weiter

Veranstaltungskaufleute – was machen die eigentlich?

Veranstaltungskaufleute – was machen die eigentlich?

Veranstaltungskaufleute konzipieren Veranstaltungen, organisieren deren Durchführung und bereiten sie kaufmännisch vor und nach. Sie entwickeln beispielsweise zielgruppengerechte Konzepte für Mes­sen, Kongresse, Konzerte oder Ausstellungen, schätzen Veranstaltungsrisiken ein, kalkulieren Kosten und erstellen Leistungsangebote. Sie akquirieren Kunden, beraten und betreuen diese vor und wäh­rend der Veranstaltungen, erstellen Ablauf­ und Regiepläne und setzen diese um. Dabei berücksichti­gen Veranstaltungskaufleute… weiter

Personaldienstleistungskaufmann/kauffrau

Personaldienstleistungskaufmann/kauffrau

Ob es um die Koordinierung eines Mitarbeiterstammes eines großen Unternehmens geht oder um die Vermittlung von qualifizierten Arbeitskräften über eine Zeitarbeitsfirma, in jedem Fall werden qualifizierte Fachleute benötigt, die mit dem nötigen Feingefühl das Personal abstimmen, anwerben, weitervermitteln und betreuen. Diese Fachleute sind der Personaldienstleistungskaufmann oder die Personaldienstleistungskauffrau.Die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann oder Personaldienstleistungskauffrau ist ein… weiter

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen beraten Kunden und analysieren den individuellen Bedarf an Versicherungsprodukten wie Lebens-, Unfall- oder Privathaftpflichtversicherungen. Sie erarbeiten passgenaue Angebote, etwa für einen Neuvertrag oder eine Vertragsänderung, und unterbreiten den Kunden die Angebote. Darüber hinaus nehmen sie versicherte Schäden vor Ort in Augenschein und legen Schadenakten an. Im Innendienst betreuen die Kaufleute… weiter

Musikfachhändler/in – was machen die eigentlich?

Musikfachhändler/in – was machen die eigentlich?

Musikfachhändler/innen beraten ihre Kunden fachgerecht über das musikspezifische Sortiment. Sie erläutern Musikinstrumente und spielen diese an, damit sich die Kunden einen Eindruck vom Klang verschaffen können. Wenn sie Musik-CDs anbieten, informieren Musikfachhändler/innen auch über aktuelle Trends. Sie nehmen Reklamationen entgegen und tauschen fehlerhafte Waren oder Fehlkäufe um. Bei Bedarf informieren sie Kunden über Urheber- und… weiter

Notarfachangestellte – Was machen die eigentlich?

Notarfachangestellte – Was machen die eigentlich?

Den Ausbildungsberuf des Notarfachangestellten gibt es bereits seit 1971; allerdings bis zum Jahre 1995 noch unter der Bezeichnung Notargehilfe. Die tägliche Arbeit eines Notarfachangestellten besteht in der bedienenden und betreuenden Kundenberatung, die mit verwaltenden Tätigkeiten stark einhergeht. Eine Ausbildung zum(r) Notarfachangestellten ist für all diejenigen interessant, die an kaufmännischen und organisatorischen Arbeiten im Rechtswesen Spaß haben. Die Ausbildung dauert drei… weiter

Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation – Was machen die eigentlich?

Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation – Was machen die eigentlich?

Kaufleute für Marketingkommunikation entwickeln, planen und betreuen unterschiedliche Maßnahmen für Marketing und Kommunikation. Die Maßnahmen passen sie an die einzelnen Kunden an. Dabei übernehmen sie Verantwortung für den gesamten Prozess, angefangen bei der Planung bis zum Budget und der Kontrolle. Zu den Aufgabenbereichen gehören ebenso die Präsentation, Kundenberatung und Kalkulation des Aufwandes und der Kosten… weiter

Kaufmännische(r) Assistent(in) mit Fachrichtung Fremdsprachen

Kaufmännische(r) Assistent(in) mit Fachrichtung Fremdsprachen

Obwohl es die schulische Ausbildung zum Kaufmännische Assistenten im Fachbereich Fremdsprachen schon seit vielen Jahren gibt, ist diese Ausbildung bei den wenigsten Schülern bekannt. Dabei ist das Berufsfeld durchaus verlockend: Viele Absolventen arbeiten bei internationalen Konzernen oder Wirtschaftskanzleien. Die Einstiegsgehälter liegen zwischen 2.100 und 2.500 Euro brutto. Kaufmännische Assistenten und Assistentinnen im Bereich Fremdsprachen sind… weiter

Fachmann/-frau für Systemgastronomie

Fachmann/-frau für Systemgastronomie

Fachleute für Systemgastronomie organisieren alle Bereiche eines Restaurants nach einem zentral festgelegten Gastronomiekonzept und sorgen für die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie regeln die Arbeitsabläufe im Einkauf, in der Lagerhaltung, der Küche, im Service, in der Gästebetreuung bzw. im Verkauf und übernehmen auch die Personalplanung. Außerdem überwachen sie die Qualität der Produkte, kontrollieren die Kostenentwicklung… weiter

PTA – Pharmazeutisch-technische(r) Assistent(in)

PTA – Pharmazeutisch-technische(r) Assistent(in)

Pharmazeutisch-technische Assistenten unterstützen Apotheker bei der Herstellung, Prüfung und dem Verkauf von Arzneimitteln, Wirk- und Hilfsstoffen. Auch in Forschungsabteilungen der physikalischen und chemischen Industrie sind Pharmazeutisch-technische Assistenten tätig. Sie helfen bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe, Pharma- und Kosmetikprodukte. Sie arbeiten ebenfalls in PTA-Schulen, im pharmazeutischen Großhandel, in Krankenkassen sowie in Gesundheitsämtern. Die Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten dauert zweieinhalb Jahre und besteht aus… weiter

Kaufmann im Gesundheitswesen / Kauffrau im Gesundheitswesen – Was machen die eigentlich?

Kaufmann im Gesundheitswesen / Kauffrau im Gesundheitswesen – Was machen die eigentlich?

Kaufleute im Gesundheitswesen wirken bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten mit. Sie planen und organisieren die Geschäfts- und Leistungsprozesse in den unterschiedlichen Arbeitsgebieten des Gesundheitswesens. Sie arbeiten insbesondere in der Kundenbetreuung, Personalwirtschaft und Materialverwaltung, bei der Leistungsabrechnung und im gesundheitsspezifischen Rechnungswesen. Durch ihre Tätigkeit üben sie eine Schnittstellenfunktion innerhalb des Betriebes sowie zu anderen Einrichtungen des… weiter

Buchhändler(in)

Buchhändler(in)

Buchhändler/innen kaufen, verkaufen und präsentieren Bücher, Zeitschriften, elektronische und andere Medien. Auch beraten sie ihre Kunden über die Produkte und recherchieren Kundenwünsche. Sie beobachten den Markt und entwickeln geeignete Marketingkonzepte. Darüber hinaus sorgen sie für einen reibungslosen Betriebsablauf im Rechnungswesen. Kommunikationsfähigkeit ist wichtig, da man z.B. im Kundengespräch über passende Buchangebote informiert. Auch Kunden- und… weiter

Schifffahrtskaufmann/-frau der Fachrichtung Linienfahrt

Schifffahrtskaufmann/-frau der Fachrichtung Linienfahrt

Schifffahrtskaufleute der Fachrichtung Linienfahrt organisieren, planen und steuern den Schiffsverkehr derjenigen Schiffe, die auf regelmäßigen Routen mit festen Fahrplänen zwischen Häfen verkehren und überwiegend Stückgüter in Containern oder anderen Ladungsträgern transportieren. Sie verhandeln mit Im­ und Exporteuren, mit Schiffseignern bzw.­führern und mit anderen Dienstleistungsbetrieben der Hafenverkehrswirtschaft. Ihre Kunden beraten sie über die verschiedenen Möglichkeiten des… weiter

Steuerfachangestellte/r

Steuerfachangestellte/r

Nachwuchs an die Steuer – als Steuerfachangestellte Über Steuern machen sich junge Leute meist wenig Gedanken. Dabei gibt es auch für Jugendliche viele Berührungspunkte mit dem Thema – sie wissen es nur häufig nicht. Denn auch Jugendliche zahlen Steuern: Zum Beispiel beim Shopping die übliche Mehrwertsteuer und beim Benzin für’s Mofa Mineralölsteuer. Warum sich nicht… weiter

Europasekretärin, was macht die da eigentlich so?

Europasekretärin, was macht die da eigentlich so?

Europasekretärinnen sind in allen international aufgestellten Wirtschaftsunternehmen wie der Industrie, des Handels, des Tourismus tätig. In der Sachbearbeitung und im Sekretariat erledigen sie fremdsprachig orientierte Aufgaben. Sie bearbeiten die fremdsprachige Korrespondenz, übersetzen Unterlagen und erfüllen Dolmetscheraufgaben. Zudem bereiten sie Daten für das mittlere Management auf und übernehmen Organisationsaufgaben, z.B. die Vorbereitung von Tagungen, von Dienstreisen,… weiter

Patentanwaltsfachangestellte/r – Was machen die eigentlich?

Patentanwaltsfachangestellte/r – Was machen die eigentlich?

Patentanwaltsfachangestellte/r ist die Bezeichnung für einen weitgehend unbekannten Dienstleistungsberuf, der Fremdsprachenkenntnisse, eine eigenverantwortliche Arbeitsweise und Sachkenntnis voraussetzt, aber auch überdurchschnittlich gut bezahlt wird. Patentanwaltsfachangestellte arbeiten vertrauensvoll Hand in Hand mit den Patentanwälten und unterstützen bei der Beratung und Vertretung von Mandanten. Sie organisieren das Büro, bereiten Patent-, Marken- und andere Anmeldeanträge für Schutzrechtsanmeldungen vor, betreuen Verfahren selbstständig und korrespondieren mit… weiter

Rechtsanwaltsfachangestellte – Was machen die eigentlich?

Rechtsanwaltsfachangestellte – Was machen die eigentlich?

Rechtsanwaltsfachangestellte unterstützen Rechtsanwälte und ‑anwältinnen in Kanzleien dabei, Beratungs­ und Vertretungsaufträge zu erledigen. Sie vereinbaren beispielsweise Besprechungstermine mit Mandanten und führen Akten und Register sowie Termin­, Fristen­ und Wiedervorlagekalender. Weiterhin fertigen sie Schriftsätze an, beispielsweise für Zivil­ und Strafprozesse oder Miet­ und Arbeitsgerichtsstreitigkeiten. Zudem berechnen sie Forderungen und bereiten Schriftstücke für Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen vor. Daneben überwachen… weiter

Und wo machst Du Deine Ausbildung?

Eine Ausbildung ist individuell und etwas ganz besonderes — sie wird Dein Leben verändern.
Grund genug sich für die eigene Ausbildung ein gutes Unternehmen zu suchen.

There is no content to display.

Dein Ausbildungsplatz

Die erste Berufsausbildung ist eine spannende Sache.
Hier stellen wir dir einige außergewöhnliche Berufsbilder vor.

There is no content to display.