Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation – Was machen die eigentlich?

Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de
Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de

Kaufleute für Marketingkommunikation entwickeln, planen und betreuen unterschiedliche Maßnahmen für Marketing und Kommunikation. Die Maßnahmen passen sie an die einzelnen Kunden an. Dabei übernehmen sie Verantwortung für den gesamten Prozess, angefangen bei der Planung bis zum Budget und der Kontrolle. Zu den Aufgabenbereichen gehören ebenso die Präsentation, Kundenberatung und Kalkulation des Aufwandes und der Kosten jeder Maßnahme. Außerdem müssen sie den Markt beobachten und analysieren. In der Regel arbeiten Kaufleute für Marketingkommunikation in den Marketingabteilungen von Unternehmen oder in Agenturen. Die Verdienstspanne liegt zwischen 1.500 Euro und 4.450 Euro monatlich, wobei die Höhe des Gehalts von Faktoren wie Branche, Region, Verantwortungsbereich und Erfahrung abhängt.

Arbeitsbedingungen von Kaufleuten für Marketingkommunikation

  • In diesem Beruf arbeitet man vorwiegend im Sitzen und am Bildschirm. Nur wenige Arbeitgeber bieten Bürotische an, die Steh- und Sitzarbeitsplätze zugleich sind. Arbeitssituationen und -aufgaben wechseln häufig. Das bedeutet, dass meistens mehrere Projekte oder Aufgaben parallel ausgeführt werden. Kaufleute für Marketingkommunikation müssen sich konzentrieren können und geistig flexibel sein.
  • Da auch die Kalkulation zu den Aufgabenbereichen gehört, müssen Kaufleute für Marketingkommunikation über sichere Kenntnisse in der Mathematik verfügen.
  • Kaufleute für Marketingkommunikation stehen im direkten Kontakt mit Kunden und präsentieren ihnen Konzepte. Für Kundengespräche ist ein gewisses Verhandlungsgeschick sowie Einfühlungsvermögen notwendig.
  • Das Unternehmen muss auf Events oder Messen vertreten werden. Eine Geschäftsreise führt manchmal auch ins Ausland und kann einige Tage dauern.

 

Welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten werden in der Ausbildungszeit gelehrt?

Für eine Ausbildung zum  Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation brauchen die Auszubildenden Teamgeist, Kreativität und kaufmännische Grundkenntnisse. Außerdem müssen sie kommunikations- und kontaktfreudig sein. Der mittlere Bildungsabschluss ist eine weitere Voraussetzung für diese Ausbildung. In der dreijährigen Ausbildungszeit werden verschiedene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse gelehrt, die auf die Schulausbildung aufbauen.

Erstes Ausbildungsjahr

Im ersten Ausbildungsjahr werden unter anderem folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten vermittelt:

  • Interne und äußere Anforderungen des Betriebs
  • Einordung des Unternehmens in die Gesamtwirtschaft
  • Einführung in Team- und Kundenarbeit
  • Struktur, Rechtsform und Finanzrecht
  • Umweltschutzpolitische Aspekte des Unternehmens
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung
  • Arbeitsorganisation
  • Kommunikations- und Informationssysteme

Zweites Ausbildungsjahr

Zum zweiten Ausbildungsjahr gehören folgende Schwerpunkte:

  • Grundkenntnisse im Marketingbereich mit Bezug auf die Unternehmensziele
  • Einführung in die Kreativ- und Projektarbeit
  • Projektarbeit, wobei verschiedene Unternehmensbereiche berücksichtigt werden
  • Einsatz von Medien
  • Wie werden Maßnahmen kontrolliert und abgeschlossen?

Drittes Ausbildungsjahr

Zu den Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die im dritten Ausbildungsjahr gelehrt werden, gehören:

  • Beobachtung und Analyse des Markts
  • Strategien für Kommunikation und Marketing
  • Markenmanagement
  • Projektorganisation
  • Planung und Vorbereitung von Maßnahmen
  • Kreative Umsetzung der Maßnahmen

Das interessiert Dich? Hier kannst Du die Ausbildung beginnen:

Mehr erfahren!

Zum Video-Berufsbild

Diese Unternehmen bieten eine Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation an:

image001

image001

Leave a reply