Tierpfleger/in

Foto: Katrin Schindler / pixelio.de
Foto: Katrin Schindler / pixelio.de

Der Beruf des Tierpflegers ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, der nach dem Berufsbildungsgesetz geregelt ist. Es ist eine duale Berufsausbildung (Berufsschule und Betrieb) und dauert drei Jahre.

Tierpfleger/innen betreuen Haus-, Zoo- und Versuchstiere und sind teilweise auch für die Aufzucht der Tiere zuständig. Da man für die Gesundheit der Tiere und eine artgerechte Haltung zu sorgen hat, erfordert dies ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Darüber hinaus sollte man ein breit gefächertes Interesse an Biologie haben. Mathematische Grundrechenarten und Prozentrechnen sind wichtig für die Berechnung von Futtermischungen.

Beim Tierpfleger gibt es verschiedene Fachrichtungen:

  • Tierpfleger/Tierpflegerin Fachrichtung Forschung und Klinik
  • Tierpfleger/Tierpflegerin Fachrichtung Tierheim und Tierpension
  • Tierpfleger/Tierpflegerin Fachrichtung Zoo

Die Verdienstmöglichkeiten liegen während der Ausbildung zwischen 713€ (1. Ausbildungsjahr) und 845€ (3. Ausbildungsjahr). In der Praxis stellen die Betriebe Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Zum Erfahrungsbericht

Zum Video-Berufsbild

Diese Unternehmen bieten eine Ausbildung zum/r Tierpfleger/in an:

image001

image001

Leave a reply